Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 27. Spieltag
Vorschau: 1. FC Köln II spielt gegen SV Rödinghausen

(Symbolfoto: Schulte)

Das wird kein leichter Gang für den SV Rödinghausen. Auswärtsgegner 1. FC Köln II braucht im Kampf um den Klassenerhalt jeden Punkt. 

Am kommenden Samstag trifft 1. FC Köln U23 auf SV Rödinghausen. Zuletzt spielte der 1. FC unentschieden – 0:0 gegen Bonner SC 01/04. Rödinghausen dagegen gewann das letzte Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen mit 4:2 und nimmt mit 30 Punkten den zehnten Tabellenplatz ein. 1. FC Köln U23 kam im Hinspiel gegen den SVR unter die Räder. Für das 0:6 möchte sich der 1. FC nun revanchieren.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von 1. FC Köln U23 sind 18 Punkte aus 13 Spielen. Momentan besetzt der Gastgeber den ersten Abstiegsplatz. Die letzten Resultate des 1. FC konnten sich sehen lassen – acht Punkte aus fünf Partien. Nach 23 absolvierten Begegnungen stehen für 1. FC Köln U23 sechs Siege, fünf Unentschieden und zwölf Niederlagen auf dem Konto.

Die Offensive von SV Rödinghausen in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 47-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Der Gast holte bisher nur 14 Zähler auf fremdem Geläuf. Nur einmal ging Rödinghausen in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Der SVR förderte aus den bisherigen Spielen neun Siege, drei Remis und acht Pleiten zutage.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des 1. FC sein: SV Rödinghausen versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Nachdem 1. FC Köln U23 die Hinserie auf Platz 16 abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle besetzt Geißböcke aktuell den zehnten Rang. Der 1. FC oder Rödinghausen? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Datenquelle: fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »