SC Paderborn 07 auf Facebook

Unser Service... Alle SCP07-Artikel exklusiv auf Facebook

Nach schwerer Krankheit
SC Paderborn betrauert den Tod von Wilfried Finke

Wilfried Finke war lange Präsident des SC Paderborn. (Foto: Jonas Güttler)
1

Paderborn – Der Paderborner Unternehmer und langjährige Präsident des SC Paderborn Wilfried Finke ist am Dienstag gestorben. Das teilte der Klub mit. 

Wilfried Finke ist tot. Der frühere Präsident des SC Paderborn starb am Dienstagmorgen, wie der Klub am späten Dienstagabend mitteilte. Finke erlag im Alter von 67 Jahren einer schweren Krankheit, wie es heißt.

Gerüchte über seinen Gesundheitszustand hatten in Paderborn schon die Runde gemacht, er selbst hatte dazu nie etwas gesagt. Aber als Präsident war er nach der erfolgreichen Ausgliederung und der Rückkehr in die 2. Bundesliga im Mai 2018 zurückgetreten. Im Herbst verkaufte er sein Möbelunternehmen. 

Für den SC Paderborn war der oft streitbare Präsident ein wichtiger Mensch. Dass der SCP ab der Jahrtausendwende eine derartige Entwicklung nahm, ging auf die Kappe von Finke. Aus dem alten Amateurverein TuS Paderborn-Neuhaus wurde ein moderner Fußballklub. Ihm baute er das viel verspottete neue Stadion, das aber perfekte auf die Bedürfnisse des SCP zugeschnitten ist. Unter Finke gelang der Bundesliga-Aufstieg.

Zu seiner Geschichte gehört aber auch der Absturz in die 3. Liga, bei dem Finke selbst "handwerkliche Fehler" einräumte. Dieser "Unfall" wurde 2018 mit der Rückkehr in die 2. Bundesliga korrigiert und die sportliche Lage des Klub deutet keinen erneuten Abstieg an. 

Der SC Paderborn nannte den Tod des langjährigen Präsidenten einen "großen Verlust". 

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Spiel

31. Spieltag
SC Paderborn - 1. FC Heidenheim
Sonntag, 28. April, 13.30 Uhr

SC Paderborn 07


Weitere Artikel: SC Paderborn 07 »