SC Paderborn 07 auf Facebook

Unser Service... Alle SCP07-Artikel exklusiv auf Facebook

Gute Balance, Tempo und Geduld
So will der SC Paderborn gegen Würzburg gewinnen

Leopold Zingerle wird gegen Würzburg rotgesperrt nicht mitwirken. (Foto: Schulte)
1

Paderborn – Am Samstag geht es für den SC Paderborn im Heimspiel gegen die Würzburger Kickers. Für das Spiel gegen den Zweitliga-Absteiger der Vorsaison hat Trainer Steffen Baumgart klare Anweisungen an seine Mannschaft...

In der Pressekonferenz vor dem Spiel sagte Baumgart: "Das wird eine sehr interessante Aufgabe, wir wollen unsere Stärken im Spiel nach vorne nutzen." Doch auch den Rückwärtsgang sollen seine Mannen dabei nicht vergessen. Mit einer guten Balance, mehr Tempo als zuletzt und mit der nötigen Geduld sollen die drei Punkte dann in Paderborn bleiben.

Nicht mit von der Partie werden Leopold Zingerle und Sebastian Schonlau sein. Beide müssen am Samstag rotgesperrt mit einem Platz auf der Tribüne zufrieden sein. Zingerles Platz im Tor wird Michael Ratajczak einnehmen. Für den Keeper das erste Ligaspiel von Anfang an in dieser Saison.

Für die Abwehrzentrale kommen Leon Fesser und Sebastian Wimmer in Frage. Nicht zum Kader gehören wird Matthias Stingl. Er fällt mit Knieproblemen aus. Der SC Paderborn erwartet ungefähr 7.500 Zuschauer zum sportlichen Vergleich mit Würzburg.

Tabelle

38. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1Magdeburg3870:323885
2Paderborn3890:335783
3Karlsruhe3849:292069
4Wiesbaden3876:393768

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Spiel

3. Liga, Saison beendet
Der SC Paderborn hat Sommerpause
-

SC Paderborn 07


Weitere Artikel: SC Paderborn 07 »