Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Ausfall
Danilo Wiebe "schwänzt" das Preußen-Training...

Danilo Wiebe (r.). Hinten Athletik-Coach Christian Krabbe. (Foto: Schulte)
2

Münster – Als die letzten Preußen am Donnerstag den Trainingsplatz verließen, kam Danilo Wiebe gerade erst an. In der Hand den "Gelben Zettel" vom Arzt - am Samstag fehlt er gegen Großaspach.

Am vergangenen Samstag feierte Danilo Wiebe seine eigene kleine Wiederauferestehung. Nach einem Jahr Verletzungspause kehrte er in München wieder zurück. "Das war nicht der große Moment, den man sich vielleicht erhofft", so Wiebe mit ein paar Tagen Abstand. "Es ging dann doch recht schnell mit der Einwechslung. Aber ich wurde gebraucht und das war ein gutes Zeichen des Trainers an mich."

Tatsächlich musste Wiebe in den letzten vier, fünf Spielminuten hinten mit absichern. Er half also mit, den 1:0-Auswärtssieg zu sichern. "Ein schönes Gefühl vor der Kulisse und mit den drei Punkten. Richtig genießen konnte ich das dann aber erst nach dem Spiel."

Dem ersten Einsatz folgt aber jetzt nicht sofort der nächste. Denn im Training kassierte Wiebe einen Schlag gegen die Wade. "Unser Arzt war schon besorgt, als ich ihn anrief", so Wiebe. "Aber das jetzt hat nichts mit meiner alten Verletzung zu tun." Es ist keine Zerrung, kein Riss - es tut nur weh und an Training ist nicht zu denken. Wiebe bekommt über Ostern unfreiwillig frei, was er durchaus missmutig zur Kenntnis nahm. "Für mich ist das etwas bitter. Ich hätte gerne trainiert und gespielt."

Aber nun denn. "Ich will jetzt auch kein Risiko eingehen, dass daraus mehr wird." So sah es auch das Ärzteteam und der Trainer und deswegen darf/muss Wiebe gegen Großasbach wieder von der Tribüne aus zusehen. Das "superschöne Gefühl", endlich wieder auf dem Platz zu stehen, wird sich vermutlich bis zum Ende der Saison noch bei anderen Gelegenheiten einstellen können. 

Dass Trainer Marco Antwerpen den Klub zum Saisonende verlässt, betrachtet Wiebe zwar als Sportlicher nüchtern, aber als Spieler auch mit einem weinenden Auge. "Es ist schon ein gutes Gefühl, dass da ein Trainer ist, der immer hinter mir stand und mich auch eingesetzt hat." Tatsächlich bekam Wiebe erst unter Antwerpen im Frühjahr 2018 plötzlich regelmäßige Einsätze und zahlte das mit stabilen Leistungen zurück. Vier Spiele über 90 Minuten, dann kam Magdeburg und ein Außenbandriss nach 42 Minuten.  Genau 13 Monate später ist Wiebe wieder da. 

Die Unterstützung des Trainerteams werde ihm ein gutes Gefühl für die kommenden Wochen geben. Und was die kommende Saison bringe, müsse man dann abwarten. 

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel


Sommerpause

Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
 

-

 

Tabelle

38. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
6Rostock3847:46155
7Zwickau3849:47252
8Münster3848:50-252
91. FCK3849:51-251
10U´haching3853:46748

SC Preußen Münster