Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Preußen Münster in Cottbus
"Du brauchst auswärts auch mal das Tor"

(Foto: Schulte)
196

Münster – Seit Freitagmittag ist der SC Preußen Münster unterwegs. Die Tour nach Cottbus gehört zu den weitesten Fahrten, die diese 3. Liga zu bieten hat. Da würde sich ein angenehmes Ergebnis anbieten, um die Rückfahrt zu erleichtern. 

Die gute Nachricht für den SC Preußen Münster? Es sind alle fit und gesund. Ausfälle im Training waren zuletzt praktisch nicht zu verzeichnen, einzig U19-Torwart Marian Prinz fällt aus. Personell sieht es also ganz gut aus. 

Die Erwartung für Cottbus ist auch klar: "Die sollten langsam mal anfangen, Heimspiele zu gewinnen", so Marco Antwerpens Einschätzung der Lage beim Gegner. So etwa war das zuletzt auch in Cottbus zu lesen. Der Spieltag scheint für die Gastgeber wie gemacht: Alle Konkurrenten haben schwere Partien vor der Brust, da scheinen bei Energie die Hoffnungen zu wachsen. Blöd nur, dass da der SC Preußen mit seiner neugewonnenen Defensivstärke anrückt, oder?

Nur ein Gegentor bisher - und wehe, der SCP geht in Führung! Und genau das wünscht sich Antwerpen für die Partie heute im Stadion der Freundschaft. Ein Auswärts-Tor wäre einfach mal ganz gut. 

Sein Spiel wird der SCP für Cottbus eher nicht umstellen. "Wir scheuen nicht den Ball, legen unser Spiel immer auf uns ab." Es spiele keine Rolle, ob man daheim oder auswärts antrete - eigentlich sei der Ansatz ja immer der Gleiche. Auffällig ist eben nur, dass der SCP zuhause erheblich stärker auftritt oder sein Spiel besser durchbringt als auswärts. 

Trotzdem: "Wir hatten zuletzt wenig Ballverluste im Zentrum", so Antwerpen. Und insgesamt agierte der SCP auch eheblich konstanter, verzichtete auf kapitale individuelle Fehler. Das Ergebnis lässt sich an der Zahl der Gegentore ablesen ...

Cottbus unter Druck

Die Gastgeber, das steht fest, müssten wirklich langsam mal punkten. Nur ein Sieg aus den letzten zehn Spielen ist deutlich zu wenig. In den jüngsten fünf Spielen hagelte es vier Niederlagen. Zuhause gewann Cottbus überhaupt erst drei Spiele, verlor aber sechs. Im eigenen Stadion kassierte Energie sogar zwei Tore mehr, als das Team selber schoss (17:19). Und die Preußen holten auswärts mehr Punkte als Cottbus daheim (15:13). 

Anstrengende Rückfahrt

Richtiggehend unzufrieden war Antwerpen vor dem Spiel eigentlich eher mit der Logistik. Die Anfahrt bewältigte das Team per Flugzeug von Düsseldorf nach Dresden, von dort weiter mit dem Bus. Zurück nach Westfalen geht es noch am Samstagabend - Heimkehr irgendwann nach Mitternacht. 

"Alles andere als ideal", so Antwerpens Wertung angesichts der fehlenden Regeneration. Besser gewesen wäre eine Übernachtung in der Nähe von Cottbus mit einem gemeinsamen Frühstück. Denn schon am Dienstag geht es ja für die Preußen gegen Rostock weiter. Da ist jede Regeneration wichtig. Jetzt müsse man schauen, wann man am Sonntag trainieren könne. "In Bewegung bleiben müssen wir ja", so Antwerpen.

Aber wer weiß? Mit Punkten aus Cottbus würde vielleicht einiges etwas leichter gehen?

Spielplan

18.05.2019
1. FC Kaiserslautern
4:2
SV Meppen
Eintracht Braunschweig
1:1
FC Energie Cottbus
FC Carl Zeiss Jena
4:0
TSV 1860 München
FSV Zwickau
2:0
SC Preußen Münster
Fortuna Köln
0:2
SG Sonnenhof Großaspach
KFC Uerdingen
2:3
SV Wehen Wiesbaden
Karlsruher SC
2:3
Hallescher FC
Sportfreunde Lotte
1:2
FC Würzburger Kickers
VfL Osnabrück
1:4
SpVgg Unterhaching
VfR Aalen
1:1
FC Hansa Rostock

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel


Sommerpause

Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
 

-

 

Tabelle

38. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
6Rostock3847:46155
7Zwickau3849:47252
8Münster3848:50-252
91. FCK3849:51-251
10U´haching3853:46748

SC Preußen Münster