Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Abwehrspieler im Interview
Fabian Menig: "Für mich ist schon wichtig, wer Trainer ist"

Fabian Menig, hier vor dem Spiel in Jena. (Foto: Schulte)
9

Münster – Eine knackige Woche liegt hinter dem SC Preußen Münster. Nach dem 0:0 in Jena gab am Dienstag der Trainer seinen Abschied bekannt und nach nur wenigen Trainingseinheiten geht's schon ins Spiel gegen Kaiserslautern. Wir haben mit Fabian Menig über diese Woche gesprochen.

Ihr habt am Dienstag vom Abschied des Trainers erfahren. War euch das schon vorher klar?

Fabian Menig: Also auf dem Weg zum Training hatte sicher niemand damit gerechnet. Dass es so kommen würde, das schon. Jeder wusste, dass sein Vertrag ausläuft. Das ist bei uns Spielern ja auch der Fall. Und da machst du dir schon Gedanken.

Hat das einen Einfluss auf eure Arbeit, euren Einsatz?

Für die gemeinsame Arbeit hat das keinen Einfluss. Wir sind alle ehrgeizig. Aber bei Spielern, deren Verträge auslaufen, wird das schon eine Rolle spielen in den Überlegungen. 

Das gilt ja für dich auch.

Für mich ist es tatsächlich ein wichtiger Punkt zu wissen, wer Trainer ist. Aber der Verein hat genügend Zeit, um das zu klären. Das ist also jetzt nicht unser Thema. Wir arbeiten weiter und dann werden wir sehen. 

Welchen Trainer hättest du denn gern ...?

(Lächelt) Ach, ich habe ja gar keine Ahnung, wer hier so im Gespräch ist.

Okay, im Ernst: Beunruhigt dich so eine unklare Situation nicht?

Nein. Ich bin da noch sehr entspannt. Ich habe so eine Situation auch schon zweimal erlebt. Ich muss mir keine großen Sorgen machen, ob ich im Sommer etwas finde. Wenn es soweit ist, werde ich mich mit den Preußen zusammensetzen. 

Gab es denn zwischenzeitlich schon ein Gespräch mit dem Sportchef?

Ja, mit Malte habe ich schon gesprochen. Und das war positiv (lächelt). Die Signale waren eindeutig. Aber natürlich spielt auch die Frage eine Rolle, wo ich meine private Zukunft sehe. Ich bin ja auch nicht mehr der Jüngste ... (Menig ist 24 Jahre jung, Anm.d.Red.)

Wäre Münster da etwas?

(Lächelt) Ich habe ja schon gesagt, dass ich mich hier echt wohl fühle. Das ist kein Geheimnis. Trotzdem will ich möglichst hoch spielen, da mache ich keinen Hehl draus. Wenn sich da etwas ergibt, wäre das eben auch eine Option.

Gibt's denn Angebote für dich?

Das weiß ich nicht.

Echt nicht?

Nein, das lasse ich alles meinen Berater machen. Ich habe ihm wirklich gesagt, ich will davon nichts wissen. Das lenkt nur vom Tagesgeschäft ab. Es ist doch so: Klubs schauen dich ein paar Mal an, dann wird aber nichts draus. Das ist sinnlos, sich mit jeder Anfrage direkt zu beschäftigen. Ich konzentriere mich auf den Alltag und versuche, meine Leistung zu bringen. Und wenn das klappt, kommt alles von allein. 

 

Die Unsicherheit über deine Zukunft nervt also nicht?

Nein. Vielleicht gehst du entspannter durch den Tag, wenn du früh Klarheit hast. Aber es gibt auch Spieler, auf die sich Unsicherheit positiv auswirkt. Die noch ein, zwei Extrapunkte Leistung mehr bringen. Aber im Fußball ist so eine Situation doch normal. Bei den typischen Zweijahres-Verträgen in dieser Liga hast du alle anderthalb Jahre das gleiche Thema. Damals in Aalen habe ich mir tatsächlich noch den Kopf darüber zerbrochen, aber aus solchen Dingen habe ich gelernt. Und genau deswegen will ich im Grunde gar nichts wissen, ehe es nicht wirklich konkret ist. 

Okay, zum Sport. Heute kommt Kaiserslautern. Freust du dich drauf?

Klar. Das ist ein Traditionsverein mit vielen Fans. An das Hinspiel (2:1, Anm.d.Red) haben wir schöne Erinnerungen. Das ist ein geiles Spiel, dafür spielen wir doch Fußball. 

Und den Ausfall von René Klingenburg kriegt ihr gestemmt?

Ja, das schaffen wir. Natürlich ist "Klinge" ein wichtiger Spieler, aber wir haben auch noch andere Jungs im Kader, die heiß darauf sind, wieder reinzukommen.

Und endlich wird's auch auf den Rängen mal wieder etwas stimmungsvoller, oder?

Das haben wir in Jena schon mitbekommen. Das war ungewohnt, aber schön. Auch nach dem Spiel in die Kurve zu gehen. Ich hoffe, das wird am Freitag auch so sein, denn gerade zuhause ist so eine Unterstützung wichtig. Wenn da teilweise Testspielatmosphäre herrscht, ist das nicht schön. Wenn es sportlich gut läuft, war das Publikum ja durchaus da. Aber wenn es nicht gut lief, konntest du alles hören... 

Na, dann alles Gute für das Spiel und danke für das Gespräch!

Tabelle

24. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
5Uerdingen2431:33-238
6U´haching2243:241935
7Münster2430:30034
8Würzburg2435:29633
9Rostock2431:34-333

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 25. Spieltag
KFC Uerdingen - Preußen Münster
Montag, 25. Februar, 19 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
 

-

 

Tabelle

24. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
5Uerdingen2431:33-238
6U´haching2243:241935
7Münster2430:30034
8Würzburg2435:29633
9Rostock2431:34-333

SC Preußen Münster