Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Aus Oldenburg
Okan Erdogan ist erster Neuzugang beim SC Preußen Münster

Okan Erdogan. (Foto: VfB Oldenburg)

Oldenburg – Der SC Preußen Münster hat den ersten Pflock in seine Kaderplanung geschlagen: Okan Erdogan wechselt zur kommenden Saison zum SCP. 

Der erste Neuzugang des SC Preußen Münster heißt Okan Erdogan. Der 20 Jahre spielt aktuell als Innenverteidiger beim VfB Oldenburg in der Regionalliga Nord und wechselt im Sommer zum SC Preußen. Dort erhält er einen Vertrag bis 2022. 

Beim SCP sieht man ihn allerdings auch als Kandidat für das defensive Mittelfeld. 

Beim VfB machte Erdogan in der laufenden Saison 26 Spiele als Stammspieler. Zuvor war er beim Lokalnachbarn JFV Nordwest in der U19 aktiv, wo sich der VfB nun gerade wieder selbst bedient. 

Erdogan darf als klares Zeichen für den Kurs des SCP gewertet werden, den Fokus auf junge Spieler zu legen. Sportchef Malte Metzelder nennt den Neuzugang "vielseitig", will den jungen Mann aber nicht mit Erwartungen überfrachten. "Das ist ein Spieler, der sicher noch etwas Zeit benötigt. Und die wollen wir ihm auch zugestehen."

Der Wechsel sei "völlig losgelöst" von der Personallage in der Defensive des SCP. Dort stehen den Preußen vertraglich gebunden weiterhin Spieler wie Kittner, Scherder, Tezel, Lanius oder Borgmann zur Verfügung. Einziger Innenverteidiger mit auslaufendem Vertrag ist Lion Schweers. 

 

 

Nächstes Liga-Spiel


Sommerpause

Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
 

-

 

Tabelle

38. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
6Rostock3847:46155
7Zwickau3849:47252
8Münster3848:50-252
91. FCK3849:51-251
10U´haching3853:46748

SC Preußen Münster