Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

30 Jahre her
Preußen Münster: Aufstiegshelden kommen zurück

Aufstiegshelden zu Gast bei der Preußen-Matinee. Moderator Marc-André Dütschke mit Stürmer Guido Fleige und Mittelfeldregisseur Ulli Gäher, rechts Moderator Carsten Schulte (v.l.). (Foto: Volmer)

Münster – Im Mai 2019 ist nicht nur die aktuelle Saison beendet - der Mai markiert auch ein Jubiläum. Vor 30 Jahren (!) stieg der SC Preußen Münster zuletzt in die 2. Bundesliga auf. Und die Helden von einst kehren am Samstag zurück.

Wer den SC Preußen Münster schon etwas länger begleitet, sollte sich am Samstag gegen den Karlsruher SC mal ein, zwei Taschentücher einstecken. Für ein paar sentimentale Momente, nur sicherheitshalber. 

Denn am letzten Spieltag - so umschattet er von manchen Begleitumständen ist - geht es beim SCP eben auch ein bisschen um den Klub und seine Geschichte. Denn vor 30 Jahren Jahren stieg zuletzt eine Preußen-Mannschaft in die 2. Bundesliga auf. Ja, so lange ist das schon her. Dabei dürfte es den älteren Fans noch vor Augen sein. Uli Gäher auf den Schultern der Fans, das Endspiel gegen den MSV Duisburg, die Riesenparty im Jovel und auf dem Prinzipalmarkt.

Und die Jungs, die das vor 30 Jahren geschafft haben, kehren zurück ins Preußenstadion. Fast alle. Trainer Helmut Horsch wird die alte Aufstiegstruppe um kurz nach 13 Uhr aufs Feld führen - und dann dürfen sie sich alle noch einmal warmen Applaus abholen. 

Praktisch das gesamte Team wird dabei sein, verrät Münsters Fanbeirat Burkhard Brüx. Ex-Präsident Helmut König natürlich, Spieler wie Bennie Brinkman (reist extra aus Gibraltar an), Uli Gäher, Justus Stech, Ludger Pickenäcker... 

Nach dem Spiel Party auf dem Vorplatz

Einzig Dirk Bremser wird fehlen, aber er ist entschuldigt. Der Co-Trainer von Borussia Mönchengladbach hat dienstlich in Nürnberg zu tun - die Fohlen treten beim Club an... 

Der Rest der Mannschaft nutzt das Jubiläum, um 30 Jahre "danach" gemeinsam zu feiern und in Erinnerungen zu schwelgen. Und nach dem Spiel gegen den Karlsruher SC wollen sich die früheren Spieler auf dem Stadion-Vorplatz noch unter die Fans mischen. Dann gibt es für alle Fans Getränke zu ermäßigten Preise, ein bisschen Live-Musik. Ein kleiner Saison-Ausklang eben, aber mit illustren Gästen. 

Die Idee kam schon vor einem halben Jahr auf, wie Brüx erzählt. Binnen drei Tagen lagen dann die Zusagen auf dem Tisch. Alte Verbindungen halten offenbar. Der Klub feiert seine Ex-Spieler mit einer Einladung zum KSC-Spiel und verteilt Trikots als Gastgeschänke. 

Wer die Aufstiegsmannschaft auf dem Feld sehen will, sollte früher im Stadion sein. Nicht vergessen: Um 13.30 Uhr ist Anstoß. 

Zum Nachlesen:

Eine Last-Minute-Meisterschaft und ein Jubelsturm

 

 

 

Nächstes Liga-Spiel


Sommerpause

Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
 

-

 

Tabelle

38. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
6Rostock3847:46155
7Zwickau3849:47252
8Münster3848:50-252
91. FCK3849:51-251
10U´haching3853:46748

SC Preußen Münster