Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Bernhard Niewöhner Geschäftsführer
Preußen Münster begrüßt ersten Investor

(Foto: Schulte)
175

Münster – Es kommt Bewegung in die SC Preußen Münster GmbH & Co. KGaA. Am Freitag veröffentlichte der Klub erste Informationen zur Besetzung der wichtigen Gremien - und präsentierte zugleich einen (namenlosen) Investor. 

Der SC Preußen Münster hat am Freitag erste Details der neuen GmbH & Co. KGaA vorgestellt. Wichtigste Neuigkeit: Der erste Investor ist an Bord (westline berichtete bereits Anfang der Woche). Allerdings bleibt der Name und auch der Umfang der Beteiligung unter Verschluss. 

Der Verein nennt das Engagement eine "Schlüsselinvestition" und ein "wichtiges Signal" für weitere Kapitalbeteiligungen. Die erforderliche Kapitalerhöhung sei bereits satzungsmäßig beschlossen und beim Handelsregister gemeldet.

Die genaue Höhe der Kapitalerhöhung dürfte in wenigen Tagen allerdings öffentlich werden, sobald die Eintragung beim Handelsregister erfolgt ist. Dem Vernehmen nach handelt es sich beim Investor nicht um jemanden, der in der Vergangenheit Ämter beim SC Preußen besetzt hat oder der bisher im Gespräch gewesen sei. 

Die Kapitalerhöhung dürfte allerdings dringend erwartet worden sein, um die Auflagen des DFB zu erfüllen. Für die erste Mannschaft und das Budget in der 3. Liga ist der Einstieg eben noch nicht zu nutzen. Das hatten die Klubverantwortlichen in den vergangenen Wochen immer wieder anklingen lassen. 

Zugleich stellte der Klub seinen (kommissarischen) Geschäftsführer vor. Es ist Bernhard Niewöhner, der etwas überraschend diesen Posten zunächst übernimmt. Um Interessenkonflikten aus dem Weg zu gehen, legt er sein Präsidiums-Amt im Verein nieder.

Einen Ersatz für Niewöhner hat das Präsidium allerdings schon gefunden: Burkhard Brüx rückt ins Gremium auf. Und damit ist auch eine lang debattierte und gewünschte Personalie erfolgreich erledigt: Mit dem Fanbeirat Brüx ist endlich ein "vollwertiger" Vertreter von Faninteressen in ein Amt aufgerückt. In den vergangenen Jahren hatte sich Siggi Höing mit diesem Thema beschäftigt. Eine Lösung, die nie ganz akzeptiert war - was weniger an Höing lag, sondern an dessen "Doppelfunktion", auch im Bereich Sponsoring beteiligt zu sein. 

Dieses Problem ist mit der Berufung von Brüx vorerst gelöst. 

Beirat und Hauptausschuss

Der Beirat, der die Mitglieder des Hauptausschusses benennt, setzt sich wie folgt zusammen: Vereinspräsident Christoph Strässer, Siggi Höing (Präsidium), Hans-Jürgen Eidecker (Präsidium), Frank Westermann (Aufsichtsratsvorsitzender) und den Aufsichtsratsmitgliedern Jürgen Becker, Clemens Große Frie, Friedrich Lukas, Christoph Metzelder, Walther Seinsch und Jochen Terhaar.

Spannender war die Frage nach dem Hauptausschuss. Dem Hauptausschuss gehören Vereinspräsident Christoph Strässer, Präsidiumsmitglied Hans-Jürgen Eidecker, der Aufsichtsratsvorsitzende Frank Westermann sowie die Aufsichtsratsmitglieder Walther Seinsch und Christoph Metzelder an.

Insbesondere die Personalie Seinsch ist wichtig, denn er gilt innerhalb des Klubs als einer der zentralen Macher (und auch Geldgeber). Sein Platz am "Kommandotisch" unterstreicht seine Bedeutung. 

Mit der Besetzung folgt der SCP seinen eigenen Beschlüssen (also der Satzung) und stellt sicher, dass in allen Entscheidungsgremien solche Mitglieder sitzen, die entweder von den Vereinsmitgliedern gewählt oder autorisiert wurden.

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 19. Spieltag
Preußen Münster - FSV Zwickau
Samstag, 15. Dezember, 14 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
  -  

Tabelle

18. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Halle1823:16733
5U´haching1837:191831
6Münster1828:25329
7Wiesbaden1835:251027
8Rostock1826:27-126

SC Preußen Münster