Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Zahlenspiele
Preußen Münster: Der höchste Sieg seit fast zehn Jahren

Tobias Rühle bleibt bis 2019 beim SC Preußen. (Foto: Schulte)
32

Münster – Siege mit fünf Toren Vorsprung sind im Fußball meist keine historischen Ereignisse, aber doch Spiele mit gewissem Seltenheitswert. Der SC Preußen Münster wartete im Ligabetrieb nun fast zehn Jahre lang auf ein solches Ereignis. Das 5:0 über Rot-Weiß Erfurt bedeutet in der eingleisigen 3. Liga sogar einen Rekord.

Es war der 23. April 2008: Selcuk Dede traf nach zwei, Marius Sowislo nach fünf und Simon Talarek nach zwölf Minuten. Zwanzig Minuten später lag an diesem Spieltag der SV Lippstadt bereits mit 0:5 im Hintertreffen. Preußen Münster nahm in seinem „Meisterjahr“, seiner letzten Saison in der Oberliga Westfalen, anschließend das Tempo raus und bewahrte die Gäste vor einer noch größeren Schmach.

Es war in jener Saison, in der ein gewisser Marco Antwerpen seine letzten Partien als aktiver Fußballer bestritt. Natürlich für Preußen Münster.

3.210 Zuschauer waren im April 2008 gegen Lippstadt dabei – einige von ihnen werden sich am Dienstagabend möglicherweise erinnert haben. Denn einen Erfolg mit fünf Toren Vorsprung, wie ihn Münster gegen Erfurt bejubelte, gab es seitdem in Punktspielen nicht mehr. In der eingleisigen 3. Liga hat die Antwerpen-Elf sogar eine Vereinspremiere erreicht.

Vorne fünf, hinten null – Novum in der 3. Liga

Ein 5:1 über den FSV Zwickau, ein 5:2 über Hansa Rostock – ohne Gegentor blieb der SCP in seinen bisherigen sechseinhalb Jahren Drittklassigkeit bei fünf eigenen Toren nicht. Einen höheren Ligaerfolg schossen die Preußen übrigens ebenfalls in der Saison 2007/2008 heraus, als sie die damaligen Sportfreunde Oestrich-Iserlohn mit einem 6:0 in die Heimat beförderten.

„Ich habe von dem besonderen Tag schon gehört“, sagte Antwerpen selbst nach Abpfiff mit einem strahlenden Lächeln. „Natürlich bin ich hochzufrieden. Es gibt in dieser Liga keine Pflichtsiege und wir haben auch heute eine starke Leistung benötigt“, analysierte der Übungsleiter, der gleichzeitig Verständnis für die Situation des Gegners äußerte: „Ihr Kapitän fällt vorher verletzt aus, ein weiterer Verteidiger muss früh angeschlagen raus. Das ist kaum zu kompensieren.“

„Der war sogar für mich leicht...“

Weil Erfurt ohnehin personell auf dem Zahnfleisch geht, mussten drittliga-unerfahrene Youngster aushelfen. Sie scheiterten im Flutlicht an der Hammer Straße, waren mit teils entfesselnd aufspielenden Münsteranern völlig überfordert. „Wir waren gut, aber der Gegner auch sehr schwach“, konstatierte Tobias Rühle, der nach fünf Minuten seine Torausbeute dieser Spielzeit kurzerhand verdoppelte. „Der war sogar für mich ganz leicht zu machen...“, sagte der 26-Jährige, den rechten Fußknöchel mit Eis versorgt. Merveille Biankadi hatte ihm bei seinem mit Rot geahndeten Frustfoul einen mächtigen Abdruck verpasst.

Dass weniger Zuschauer kamen als noch gegen Würzburg, kam indes etwas überraschend. Jeder, der nicht kommen konnte oder wollte, sollte das bereuen.Denn Preußen Münster spielte sich phasenweise in einen Rausch, bombardierte resignierende Erfurter mit dem frisch erlangten Selbstvertrauen. „Das war eine fantastische Leistung von allen“, lobte Antwerpen nach Spielende. Weil selbst Adriano Grimaldi, wieder nur als Joker ins Spiel gekommen, einen Doppelpack schnürte, dürfte dem Coach die Wahl der Startelf in Bremen nochmals schwerer fallen.

Übrigens: Das 5:0 war für die Drittliga-Preußen ein Rekord, aber den nächste "Nachbarn", ein 4:0, gab es häufiger. Die Adler gewannen mit diesem Ergebnis in der 3. Liga unter anderem gegen Arminia Bielefeld, den BVB II, Bremen II, beim Chemnitzer FC - und auch gegen RW Erfurt (im November 2016).

Tabelle

38. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
8F. Köln3853:48554
9U´haching3854:55-154
10Münster3850:49152
11Jena3849:59-1052
12Aalen3848:57-950

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, Saison beendet
Der SC Preußen hat Sommerpause
-
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Spiel Uhr
Sa, 16.06. Trainingsaufakt öffentlich 16.00
Sa, 23.06. SCP - Allstars
Handorf
13.00
So, 24.06. Münster 08 - SCP
Greven
14.00
Fr, 29.06. BVB II - SCP 15.00
Sa, 07.07. SC Wiedenbrück - SCP
Freckenhorst
14.00
Sa, 14.07. PEC Zwolle - SCP
Dalfsen, NL
14.00
Di, 17.07. SG Wattenscheid - SCP
Billerbeck
18.00
Sa, 21.07. SCP - Heracles Almelo
Billerbeck
14.00

Tabelle

38. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
8F. Köln3853:48554
9U´haching3854:55-154
10Münster3850:49152
11Jena3849:59-1052
12Aalen3848:57-950

SC Preußen Münster