Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Zum Abschied
Preußen Münster: Die fünf schönsten Tore von Tobias Rühle im Adlertrikot

(Foto: Schulte)

Münster – Der Abschied von Tobias Rühle war der erste Spieler-Abgang, der im Frühjahr bekannt wurde. Rühle verlässt die Adlerträger nach drei Jahren und geht zum KFC Uerdingen. Geschätzt für seinen unermüdlichen Kampfgeist, traf er als Stürmer zwar nur unregelmäßig – wenn, dann aber meist in wichtigen Momenten. Hier ist seine Bestenliste zum Abschied... 

Platz 5: Westfalenpokal, gegen den FC Brünninghausen – Endstand 4:0

Gut, wir geben zu: Den fünften Platz müssen wir auffüllen, denn besonderen Wert hatte dieses Tor nicht. Weil Tobias Rühle in seinen bislang 104 Pflichtspielen für den SC Preußen aber nur exakt fünf Treffer vergönnt waren, ist die Auswahl auch nicht sonderlich ergiebig. Hier sind sie einfach alle...

Machen wir's kurz: 866 Zuschauer waren im September 2018 Zeuge, wie der 28-Jährige seine 1,76 Meter gegen Fünftligist Brünninghausen auf Vorlage von Kevin Rodrigues Pires in die Luft schraubte und zum zwischenzeitlichen 2:0 einnetzte. Vier Wochen später schied der SCP durch ein 1:2 bei Regionalligist Rödinghausen früh aus dem Westfalenpokal aus.

(Foto: Sebastian Sanders)

Platz 4: 3. Liga 2017/18, gegen Rot-Weiß Erfurt – Endstand 5:0

Vorab können wir verraten, dass Tobias Rühle in seiner Zeit beim Sportclub bislang eine lupenreine Bilanz aufweist. Traf er, so jubelte Schwarz-Weiß-Grün stets über einen Sieg. Richtig deutlich wurde es im ersten Heimspiel des Jahres 2018, als sich Marco Antwerpen zum ersten Mal den Preußen-Fans an der Hammer Straße präsentierte.

Rühle stellte nach nur sechs Minuten auf 1:0, Martin Kobylanski legte fix nach – in der zweiten Halbzeit fiel der Gast dann völlig auseinander. Das 5:0 war der Start in eine bemerkenswert gute Rückrunde, Erfurt stieg sang- und klanglos ab.

Tobias Rühle von Preußen Münster. (Foto: Schulte)

Platz 3: 3. Liga 2018/19, beim SV Meppen – Endstand 2:1

Sein bis heute einziges Preußen-Tor in der Fremde markierte der wuselige Offensivmann im Herbst des vergangenen Jahres im Emsland: Beim späteren 2:1-Sieg über den SV Meppen bewies Rühle seinen Torriecher, als er zunächst einen Abspielfehler der Gastgeber witterte, dann seine Beine in die Hand nahm und ihn selten erlebter Kaltschnäuzigkeit zur 1:0-Führung verwandelte. Als Krönung legte er Augenblicke später per Hereingabe auf René Klingenburg das vorentscheidende 2:0 nach.

(Foto: Schulte)
(Foto: Schulte)
(Foto: Schulte)

Platz 2: 3. Liga 2017/18, gegen den VfL Osnabrück – Endstand 4:1

Es war wohl Rühles bestes Spiel im Trikot des SC Preußen Münster, das fulminante 4:1 im Derby gegen Osnabrück. Er steuerte eine direkte Vorlage bei, holte geschickt einen Elfmeter heraus und traf nicht zuletzt selbst zum zwischenzeitlichen 2:0.

Allerdings wurde es ihm in den vergangenen Jahren selten so einfach gemacht wie an diesem verregneten Herbstnachmittag von der niedersächsischen Defensive: Ohne jegliche Beachtung der lila-weißen Abwehrspieler köpfte Rühle eine maßgenaue Kobylanski-Flanke mitten ins Tor. Ein Geschenk des Derby-Gegners.

(Foto: Schulte)

Platz 1: 3. Liga 2016/17, gegen den FSV Frankfurt – Endstand 2:1

Genau einmal besorgte Tobias Rühle in knapp drei Jahren den Endstand. An jenem Märzabend 2017 war es im 26. Anlauf zeitgleich sein lange ersehnter Premierentreffer bei Preußen Münster – und doch war diese Geschichte nur eine Randnotiz. Denn beim 2:1-Erfolg über den FSV Frankfurt, vor Spielbeginn punktgleich mit den Westfalen im tiefsten Tabellenkeller platziert, stand aufgrund der akuten Abstiegsangst viel auf dem Spiel. 

Und als der FSV nach wenigen Minuten schon in Führung lag, fühlte sich die Situation aus Sicht des SCP ziemlich mies an. Münster stellte aber rasch auf 1:1, und dabei blieb es quälend lange. Minute um Minute verrann, Frankfurt war dem Sieg näher, dem SCP fehlte die zündende Idee. Doch plötzlich passte alles: Tobias Rühle ließ per Volley aus schwierigem Winkel einen Gewaltschuss ab, der Ball schlug wie ein Kanonenschlag im Netz ein und das Preußenstadion jubelte so ausgelassen wie seitdem nie wieder. Schlussendlich war der Klassenerhalt kein Problem. Und das war zu einem guten Anteil auch Rühles Verdienst.

Und drin! Das 2:1 kurz vor Ende! (Foto: Schulte)
(Foto: Schulte)
(Foto: Schulte)
(Foto: Schulte)
Kollektive Ekstase. (Foto: Schulte)
Kollektive Ekstase. (Foto: Schulte)
(Foto: Schulte)

 

Nächstes Liga-Spiel


Sommerpause

Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
 

-

 

Tabelle

38. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
6Rostock3847:46155
7Zwickau3849:47252
8Münster3848:50-252
91. FCK3849:51-251
10U´haching3853:46748

SC Preußen Münster