Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

SC Preußen Münster
Preußen Münster gegen Meppen: Ärger über verpassten Sieg überwiegt

(Foto: Schulte)

Münster – Die Zutaten für einen schönen Start ins Wochenende hatten ja gepasst: Eine starke Zuschauerkulisse, gute Stimmung, ein flottes Spiel. Doch der SV Meppen machte Preußen Münster einen Strich durch die Rechnung – und irgendwie waren die Adlerträger auch selbst schuld daran, nicht die drei Punkte eingetütet zu haben. Ein Akteur stapfte besonders missmutig in die Kabine.

Das hätte man wohl vorhersehen können. René Klingenburg, einziger Torschütze der Preußen und Beinahe-Matchwinner, hatte auf dem Gang in die Katakomben nichts mehr zu sagen. Sein Gesicht hüllte er so weit wie möglich in einen Kapuzenpullover, den Kopf senkte er zu Boden. Ein, zweimal schoss er frustriert einen Ball gegen die Wand des Kabinentrakts. Heute nicht, gab er den anwesenden Medienvertretern deutlich zu verstehen. Zumindest nicht so kurz nach Abpfiff. „Unfassbar, unfassbar...“, hatte er zuvor noch am TV-Mikrofon entsetzt über seinen Fehlschuss geurteilt.

Kittner: „Sind alle enttäuscht“

Ehrgeiz, Anspruch, gewünschte Rolle im Team: All das hatte zu jener Situation in der 94. Minute gepasst, als Klingenburg sich mit einer Körpertäuschung größtmöglichen Freiraum im gegnerischen Sechzehner verpasste, der Ball dann aber auf einer Unebenheit ins Springen kam – und Klingenburg verzog. „Wir sind alle enttäuscht darüber, dass es heute nicht für mehr gereicht hat“, sagte dann Abwehrchef Ole Kittner. Auch ohne weitere klare Chancen sei es schließlich ein gutes Heimspiel gewesen.

Nicht nur über den vergebenen Hochkaräter, auch über das vermeidbare Gegentor durfte sich der SC Preußen ärgern. Steffen Puttkammer, der in seinen bald zwei Jahren beim SV Meppen bis zum Freitagabend noch nicht ein Drittliga-Tor erzielt hatte, wurde förmlich eingeladen. „Die Aufteilung nach der Ecke stimmte nicht“, analysierte Kittner, „Klinge steht allein gegen drei bei der Hereingabe.“ Möglicherweise hatten die Defensivleute Innenverteidiger Puttkammer dann nicht ernsthaft auf dem Schirm – der aber vollendete wie ein eiskalter Torjäger.

Simon Scherder gab sich Sekunden nach Spielende ähnlich unzufrieden. Über den guten Auftritt könne man sich nicht freuen, „wir wollten hier auf jeden Fall die drei Punkte holen. Das haben wir nicht geschafft und der Ärger darüber überwiegt gerade.“ Auch die Leistung von Schiedsrichter Martin Petersen, der zwar keine spielentscheidenden Fehler machte, aber durch sein Auftreten auf dem Spielfeld offenbar wenige Sympathien bei den Profis erntete, wurde angesprochen. „Ich werde klar weggesperrt“, klagte etwa Torhüter Max Schulze Niehues im Bezug auf die Situation, als Meppen schließlich im Gewühl den Pfosten traf.

Preußen Münster und der neue Auswärtsfluch

Punkt für Punkt nähert sich der SCP damit dem Klassenerhalt, wird aber weiterhin darauf schauen müssen, welches Tempo die Konkurrenz vorgibt. Drei, vier Zähler sollten es noch sein – in sechs Spielen eigentlich nicht mehr als eine Routineaufgabe. Allerdings muss Preußen Münster im Endspurt noch viermal in der Fremde ran, und da setzte es seit dem 2:1-Erfolg in Meppen vor einem halben Jahr fast ausschließlich Negativerlebnisse.

„Wir wollen den Bock auswärts ja umstoßen, aber das sagen wir seit Wochen und Monaten“, sagte Ole Kittner. „Nur deshalb können wir aber nicht aufhören, dieses Ziel zu verfolgen.“ Im kommenden Spiel bei 1860 München sollte allein die besondere Unterstützung der eigenen Anhängerschaft Motivation genug sein: Ein rappelvoller Sonderzug mit Schwarz-Weiß-Grünen reist gen Süden, das Stadion wird mit 15.000 Zuschauern ausverkauft sein. Allein deshalb sollte, nein muss der SCP in München liefern.

 

Nächstes Liga-Spiel


Sommerpause

Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
 

-

 

Tabelle

38. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
6Rostock3847:46155
7Zwickau3849:47252
8Münster3848:50-252
91. FCK3849:51-251
10U´haching3853:46748

SC Preußen Münster