Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Schwache Leistung
Preußen Münster macht in Lotte wenig Mut fürs Derby

Bilder zur Pause. Die Gesichter sprechen Bände. (Foto: Schulte)
144

Lotte – Vielleicht wusste Daniel Thioune, Trainer des VfL Osnabrück, nach gut 75 Minuten im Stadion am Lotter Kreuz, dass in dieser Begegnung beim Stande von 1:0 nicht mehr viel passieren würde - denn dann verließ er seinen Platz. Tatsächlich hatte der SC Preußen seine Stärken wenige Tage vor dem prestigeträchtigen Derby weitestgehend verborgen. Daran konnte auch die überraschende Analyse des gegnerischen Coaches wenig ändern.

Medienvertreter spitzten in der Pressekonferenz nach Spielende plötzlich die Ohren, als Lottes Trainer Nils Drube das zuvor Gesehene als „für Außenstehende äußerst interessantes Spiel“ einschätzte und eine präzise taktische Analyse folgen ließ. Die Kerninhalte: Lotte hatte sich der Münsteraner Spielweise angepasst, über Manndeckung dem SCP den Zahn gezogen, in unterschiedlicher Höhe verteidigt und trotz der Dreierkette der Preußen Räume gefunden.

Das mochte nicht einmal falsch sein, deckte sich allerdings wohl kaum mit dem, was die meisten der 3.269 Besucher im Lotter Frimo-Stadion tatsächlich gesehen hatten: Ein ödes, langweiliges, zerfahrenes Drittligaspiel, das nahezu keine mit spielerischen Mitteln erarbeitete Torchance bot. Stattdessen strapazierte gerade der Gast aus Münster Gevatter Zufall, fehlerhaft und ohne einen erkennbaren roten Faden im Offensivspiel, hinten zudem mit zwei wackligen Defensivtürmen Ole Kittner und Sandrino Braun.

Antwerpen: „Es hatten sich auch andere für einen Wechsel angeboten“ 

Für die fast eintausend mitgereisten Gästefans musste das ein ernüchterndes, trauriges Bild gewesen sein. Nichts, gar nichts mehr war von dem souveränen Auftritt gegen den 1. FC Kaiserslautern zu sehen. Cyrill Akono, vor zehn Tagen noch aufgehender Stern, musste bereits zur Pause runter. Leistungsbedingt. Trainer Marco Antwerpen vermied Einzelkritiken, stellte aber auch klar: „Es hatten sich auch andere für einen Wechsel angeboten. Auch in Abwehr und Mittelfeld.“

Ein gut strukturierter, weil taktisch disziplinierter Gegner mit Biss, Galligkeit und einem hohen Laufpensum, das Ganze gepaart mit einem frühen Rückstand – Lotte war nicht die erste Mannschaft, die den SC Preußen mit diesem vermeintlich einfachen Rezept den Zahn zog. „Wir hatten überhaupt keine Durchschlagskraft mehr“, sagte Antwerpen zur zweiten Halbzeit, in der sich der SCP viel zu wenig gegen die drohende Niederlage wehrte. „Die Jungs vorne müssen die Bälle besser festmachen, und mehr Torgefahr ausstrahlen. Gegen Osnabrück müssen wir uns anders präsentieren.“ 

Wegkamp als Unterschiedsspieler 

Der Unterschiedsspieler hieß an jenem Montag wohl Gerrit Wegkamp – und das nicht nur, weil er mit seinem weitergeleiteten Ball das frühe 1:0 assistierte. „Er hat das richtig gut gemacht“, sagte Torhüter Max Schulze Niehues, und auch Antwerpen war voll des Lobes: „Er hat eine Riesenleistung gebracht. Wegkamp war Lottes Zielspieler, den wir hätten in den Griff bekommen müssen. Das haben wir nicht geschafft.“

Statistisch bedeutet das für die Preußen nun das totale Mittelmaß. Zehn Spiele, zehn Niederlagen, 30 Tore, 30 Gegentore – kein Klub hat seine Stärken und Schwächen derart austariert wie die Adlerträger. Zur Wahrheit gehört aber auch: Die kleine Vorlage, die die kollektiv strauchelnden Spitzenteams am Wochenende zum SCP spielten, verstolperte dieser am Montagabend. Acht Punkte Rückstand auf den Dritten, neun Zähler und ebenso viele Plätze Vorsprung auf Platz 17 – mit Auf- und Abstieg sollte Münster im Normalfall nichts mehr zu tun haben.


Lade Umfrage...

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Wiesbaden3464:451958
5Rostock3443:43049
6Münster3442:40248
7Zwickau3440:38246
8Würzburg3446:41545

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 35. Spieltag
Eintracht Braunschweig - SC Preußen
Sonntag, 28. April, 14 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
Di, 23.04.

Fanstammtisch
Früh bis Spät

19.06

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Wiesbaden3464:451958
5Rostock3443:43049
6Münster3442:40248
7Zwickau3440:38246
8Würzburg3446:41545

SC Preußen Münster