Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Zahlen zu Platz 2
Preußen Münster: So bemerkenswert ist der Höhenflug

(Foto: Schulte)
8

Münster – In vielerlei Hinsicht überrascht der SC Preußen Münster seine Fans. Platz 2 nach 13 Spieltagen war sicher nicht die Erwartung der meisten Anhänger. 

Der Fußball wird nach Zahlen bemessen, aber entzieht sich in aller Regel Statistiken und Wahrscheinlichkeiten. Die 3. Liga beweist das an jedem Spieltag. Oder wie ist das zu erklären, dass Kellerkind Sportfreunde Lotte beim Aufstiegskandidaten Uerdingen mit 2:0 gewinnt? Oder Würzburg erst sieben Spiele lang nicht verliert, dann aber zweimal in Folge?

Mit Zahlen und Statistiken ist diese Liga nicht zu fassen, aber Zahlen können einordnen und eine Entwicklung darstellen.

Beispielsweise diese Zahl: 59. So viele Punkte sammelte der SC Preußen Münster in 32 Ligaspielen des Kalenderjahres 2018. Nur der Karlsruher SC kommt ebenfalls auf diese Zahl - erst mit sieben Punkten Abstand folgt Wiesbaden. Anders formuliert: Kein Team holte in diesem Jahr mehr Punkte als der SC Preußen. 

Die Entwicklung der Adler seit Saisonbeginn ist angesichts der schmalen Möglichkeiten beeindruckend. Aber sie ist auch nicht zufällig oder glücklich. Seit Marco Antwerpen und Kurtulus Öztürk das erste Training beim SCP leiteten, entwickelte sich das Team immer weiter. 

In der Hinrunde 2017/2018 holte der SCP gerade einmal 18 Punkte, in der Rückrunde 34. Könnte man den Rückrundenschnitt auf die gesamte Saison hochrechnen, wären die Adler am Ende nur um einen Punkt am Relegationsplatz zur 2. Liga vorbeigeschlittert. So knapp wie zuletzt im Saisonfinale 2012/2013... 

Und: Kein Team der 3. Liga hat derzeit mehr Tore erzielt als der SC Preußen (23). In der Saisonvorbereitung hatte sich der SCP noch etwas schwer getan mit Tore gegen unterklassige Teams. Das Team widerlegt die damalige Einschätzung von mangelnder Torgefahr. Die 23 Treffer erzielte das Team in elf Spielen. Eher die Chancenverwertung ist ein Thema. 

Aber auch meisten Siege der Liga holte der SCP - nämlich acht. Deshalb durfte sich das Team auch vier Niederlagen leisten, wo Tabellenführer Osnabrück nur eine einfuhr. In sieben Spielen (Fortuna, Lotte, Cottbus, Rostock, Wiesbaden, Würzburg und Meppen) ging das Team selbst in Führung - und gewann jedes dieser sieben Spiele. In Kaiserslautern drehte der SCP einen 0:1-Rückstand noch in einen Sieg, in Unterhaching holte er nach 0:1 noch ein 1:1. Die bisher letzte Liga-Niederlage ist fast zwei anderthalb Monate her, das war das 0:1 im Spätsommer gegen Uerdingen. 

Nur im Pokal, nun ja. 

 

Fakt ist: Nach dem 13. Spieltag auf Tabellenplatz 2 stand der SC Preußen Münster zuletzt Im Oktober 2015. Damals holte das Team unter Ralf Loose ein 1:1 gegen Rostock. Rund 9.400 Zuschauer verfolgten das Spiel, der SCP stand mit 24 Punkten auf Platz 2, aber satte acht Punkte hinter Spitzenreiter (und dem späteren Aufsteiger und Meister) Dynamo Dresden. 

Es war das bis Sommer 2018 letzte Mal, dass der SCP in der Tabelle so positiv notiert war. Und der Abstand auf Platz eins fällt heute mit einem Punkt auch mickriger aus als in der Vergangenheit. 

Ganz nebenbei: In der Ewigen Tabelle der 3. Liga rangiert der SC Preußen im achten Jahr seiner Zugehörigkeit mit 406 Punkten auf Rang 5 (hinter Wiesbaden, Erfurt, Osnabrück und Unterhaching). Bei positivem Saisonverlauf wäre Unterhaching (413) einzuholen, Osnabrück mit 477 nicht. Auf Platz 6 folgt Hansa Rostock mit 388 Punkten. 

Zuschauererwartungen

Jetzt kommt also der TSV 1860 München. Die Zutaten für ein großes Spiel sind eingekauft. Tabelle und Gegner stimmen. Wenn jetzt nicht der westfälische Niesel wieder 1000 Fans vertreibt, könnte die Kulisse erstmals seit längerer Zeit wieder fünfstellig werden. Letzter Stand waren rund 8.000 verkaufte Tickets, die der Klub via Twitter bestätigte. 

Zuletzt schafften die Adler das nur, wenn der VfL Osnabrück vorbeischaute. Die Derbys 2017 (11.530 Zuschauer), 2016 (10.007) und 2015 (14.300) waren die einzigen Partien mit mehr als 10.000 Zuschauern im Preußenstadion.

Der letzte Gegner, der die alte Schüssel so gut füllte, war Dynamo Dresden im Februar 2015. Damals sahen 12.225 Zuschauer den 2:1-Heimsieg der Preußen. Die Sportkameraden Scherder, Schulze Niehues und Hoffmann waren damals auch schon dabei. 

Wie gesagt: Es sind Zahlenspielereien, die am Ende nichts sagen, nur illustrieren. Aber wie das mit Zahlen so ist: Selbst mit einer (nicht allzu heftigen) Heimniederlage gegen 1860 München würde der SC Preußen Münster Tabellenzweiter der 3. Liga bleiben. Und diese Tatsache ist auch ein Qualitätsmerkmal. 

 

Die Top10 der meistbesuchten Spiele in den vergangenen Jahre

Saison Spieltag Spielpaarung Ergebnis Zuschauer
2014/2015 24 SCP - VfL Osnabrück 2:0 14.300*
2014/2015 14 SCP - Arminia Bielefeld 3:1 14.300*
2013/2014 27 SCP - VfL Osnabrück 1:1 14.282
2012/2013 38 SCP - SV Babelsberg 4:1 13.271
2014/2015 23 SCP - Dynamo Dresden 2:1 12.225
2014/2015 16 SCP - MSV Duisburg 1:0 12.011
2016/2017 1 SCP - VfL Osnabrück 0:1 11.530
2013/2014 15 SCP - Hansa Rostock 1:2 11.194
2014/2015 1 SCP - Hansa Rostock 3:4 10.901
2013/2014 19 SCP - MSV Duisburg 2:1 10.116
2015/2016 29 SCP - VfL Osnabrück 0:0 10.077

*ausverkaufte Spiele

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 35. Spieltag
Eintracht Braunschweig - SC Preußen
Sonntag, 28. April, 14 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
Di, 23.04.

Fanstammtisch
Früh bis Spät

19.06

Tabelle

35. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Wiesbaden3464:451958
5Rostock3443:43049
6Münster3442:40248
7Zwickau3440:38246
8Würzburg3446:41545

SC Preußen Münster