Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Nach 1:4 gegen Großaspach
Preußen Münster trennt sich von Benno Möhlmann - Antwerpen Nachfolger?

Nicht mehr Preußen-Trainer: Benno Möhlmann. (Foto: Schulte)
179

Münster – Das 1:4 gegen Sonnenhof Großaspach war zu viel – einen Tag später haben die Verantwortlichen des SC Preußen Münster Konsequenzen gezogen. Benno Möhlmann ist ab sofort nicht mehr Trainer der Adlerträger. Auch Co-Trainer Sven Kmetsch muss gehen.

Aus den vergangenen 16 Spielen hatten die Adlerträger nur noch zwei Erfolge einfahren können. Nach einem überraschend guten Saisonstart trat der SC Preußen eine tabellarische Talfahrt an und ist auf Augenhöhe mit den Abstiegsrängen angekommen. Auch Möhlmanns Kredit der starken Rückserie 2016/17 wurde nach und nach aufgezehrt – die deutliche 1:4-Schlappe gegen Großaspach, in der in allen Mannschaftsteilen bedeutende Defizite ersichtlich wurden, brachte das Fass schließlich zum Überlaufen.

"Diese Entscheidung ist uns brutal schwergefallen, aber die Entwicklung, mit nur 18 Punkten aus 19 Spielen, zwingt uns zum Handeln. Wir wollen nun versuchen, einen neuen Impuls zu setzen. In der jetzigen Situation müssen wir in erster Linie an den Verein denken", kommentiert Sportdirektor Malte Metzelder die Beurlaubung des Trainerduos in einer Vereinsmitteilung.

"Zu großem Dank verpflichtet"

„Trotz der jüngsten Entwicklung sind wir Benno Möhlmann, der den Verein in der Vorsaison in einer sehr schwierigen Phase übernommen und zum Klassenerhalt geführt hat, zu großem Dank verpflichtet“, so Vereinspräsident Christoph Strässer. Einen neuen Trainer hat der SCP noch nicht vorgestellt. Für das letzte Spiel im Jahr 2017 ist nach Vereinsangaben auch eine Interimslösung vorstellbar.

Benno Möhlmann hatte den SC Preußen am 12. Spieltag der vergangenen Spielzeit übernommen. Er holte 43 Punkte in 27 Partien und führte Schwarz-Weiß-Grün vom letzten Platz in die obere Tabellenhälfte. In dieser Spielzeit schloss er die Hinrunde mit 18 Zählern ab – das entspricht einem Durchschnitt von weniger als einem Punkt pro Partie.

Update: Die Westfälischen Nachrichten vermelden, dass Marco Antwerpen zeitnah als Nachfolger präsentiert werde. Der ehemalige Stürmer des SC Preußen steht aktuell bei Regionalliga-Spitzenreiter Viktoria Köln unter Vertrag, das Papier gilt bis Saisonende.


Lade Umfrage...

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 16. Spieltag
Preußen Münster - Eintracht Braunschweig
Montag, 26.. November, 19 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
Di, 20.11. 6. Preußen-Matinee "Spezial"
Gäste: Helmut Horsch und Thomas Austermann
19.06

Tabelle

16. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1Osnabrück1521:101130
2Münster1524:18626
3Karlsruhe1520:16426
4Rostock1524:23125

SC Preußen Münster