Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Testspiel
Preußen Münster unterliegt Bayer Leverkusen mit 2:4

Testspiel der Preußen in Leverkusen. (Foto: Schulte)
12

Leverkusen – Der SC Preußen Münster hat sein erstes Testspiel der Wintervorbereitung verloren. Gegen eine bunt gemischte Elf von Bayer Leverkusen unterlagen die Adler mit 2:4.

Der Liveticker zum Nachlesen

Das erste von zwei Testspielen des SCP endete am Freitagnachmittag vor einer Handvoll Zuschauer mit einer Niederlage für die Preußen. Eine bunt gemischte Elf von Bayer Leverkusen gewann am Ende mit 4:2. Fünf Tore fielen schon in der ersten Hälfte.

Aber der Reihe nach: Trainer Marco Antwerpen wechselte sein Team einigermaßen durch. Ole Kittner übernahm wie gewohnt die Regie in der Dreierkette mit Lion Schweers und Simon Scherder. Auf den Flügeln sollten Fabian Menig und Niklas Heidemann Schwung reinbringen. 

Im Zentrum sicherten Kevin Rodrigues Pires und René Klingenburg ab, Philipp Hoffmann vervollständigte die Achse. Vorne durfte erstmals nach seiner Verletzungspause wieder Cyrill Akono neben Rufat Dadashov ran. 

Verletzungsbedingt fehlten Martin Kobylanski, sowie erkältet Tobias Rühle und Tobias Warschewski. 

Peter Bosz dagegen brachte lediglich vier Spieler, die im letzten Bundesligaspiel vor dem Winter auch in der Startelf standen. Die übrigen Profis hatten direkt zuvor einen 3:1-Sieg gegen PEC Zwolle herausgespielt. Ein fliegender Wechsel, sozusagen.

Schnelle Preußenführung

Münster ging direkt mit dem ersten guten Angriff in Führung. Fabian Menig setzte Philipp Hoffmann ein, der traf nach vier Minuten zum 1:1. Es dauerte aber nicht lang, ehe Leverkusens Misch-Elf den Ausgleich erzielte. Alario traf per Kopf nach zehn Minuten. 

Es entwickelte sich eine flotte Partie, aber ohne die ganz großen Torchance. Doch dann erahnte Akono ein Leverkusener Zuspiel und ging erfolgreich dazwischen. Freie Bahn Richtung Tor - und dann behielt er auch die Ruhe, zum 2:1 zu verwandeln. 

Leverkusen bekam im Anschluss durch Alario zwei leidlich gute Szenen, aber der SCP hatte das weitestgehend im Griff. Bis kurz vor der Halbzeit. 

Erst traf Paulinho, dann legte Kiese Thelin das 3:2 nach. Das kam dann doch etwsa überraschend. 

Freude beim Torschützen zum 2:1 für den SCP: Cyrill Akono (Mitte) führte sich gut wieder ein. (Foto: Schulte)

Unverändert ging der SCP in die zweite Halbzeit. Chancen erspielte sich beide Teams - aber es fehlte etwas Genauigkeit beim Abschuss. Zweimal brachte sich Leverkusen durch riskante Rück- und Querpässe am eigenen Strafraum in Bedrängnis, aber weder Akono noch Dadashov oder Hoffmann nutzten die Gelegenheiten. Oft fehlte am Ende die Entschlossenheit, der letzte Schritt. 

Nach einer knappen Stunde war dann Schluss für Rufat Dadashov, für ihn kam Sandrino Braun ins Spiel. Er sicherte vor der Kette ab, dafür bekam Klingenburg etwas mehr Raum nach vorn. 

Die ganz großen Torchancen blieben in der zweiten Hälfte aus. Schon in der Schlussviertelstunde sorgte Bayer wieder für Aufregung. Erst scheiterte Kiese Thelin mit einem Pfostentreffer am 4:2. Doch die gleiche Szene führte dann zum Tor - es war dann Paulinho, der im zweiten Versuch traf. 

Auf der Gegenseite bekam der eingewechselte Moritz Heinrich noch eine Chance: Sein Schuss von der Strafraumgrenze verfehlte das Tor nur um Zentimeter. 

Es blieb am Ende bei der Niederlage.

Statistik

SCP: Schnitzler - Schweers, Kittner, Scherder - Menig, Rodrigues Pires, Klingenburg, Hoffmann (71. Heinrich), Heidemann - Dadashov(56. Braun), Akono (71. Müller)

Tore: 0:1 Hoffmann (5.), 1:1 Alario (10.), 1:2 Akono (32.), 2:2 Paulinho (43.), 3:2 Kiese Thelin (45.), 4:2 Paulinho (77.)

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel


Sommerpause

Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
 

-

 

Tabelle

38. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
6Rostock3847:46155
7Zwickau3849:47252
8Münster3848:50-252
91. FCK3849:51-251
10U´haching3853:46748

SC Preußen Münster