Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Bebauungsplan tritt in Kraft
Reaktionen auf den Stadionbeschluss: Das sagt der SC Preußen Münster

Holt Sportdirektor Malte Metzelder ein weiteres Talent zu den Preußen? (Foto: Schulte)
6251

Münster – An der Hammer Straße gilt jetzt ein neuer Bebauungsplan. Ob das alte Preußenstadion dort aber jemals umgebaut wird, steht in den Sternen. Hier sind die Reaktionen des SC Preußen Münster nach dem Beschluss... 

Dazu: Rat beschließt Bebauungsplan für das Preußenstadion

Dazu: So lief die Ratsdebatte zum Thema Preußenstadion

Naturgemäß fielen die Reaktionen beim SC Preußen Münster nach dem Ratsbeschluss eher nüchtern aus. Das Ergebnis war vorher zu ahnen, der SC Preußen Münster hatte nicht mit großen Überraschungen gerechnet. 

Der Klub teilte noch am Abend mit, dass ein oft von der Ratspolitik gefordertes "Bekenntnis" zum Standort an der Hammer Straße ohne Details zu Finanzierung und Kosten nicht möglich sei. "Mit der Absage an die Entwicklung eines alternativen Standorts ist damit eine große Chance für die Stadt Münster und das Münsterland vergeben worden. Um die Zukunftsfähigkeit des SC Preußen Münster laufen deshalb konstruktive Gespräche zur Errichtung eines Münsterlandstadions außerhalb des Stadtgebietes. Wir sehen dies als eine große Chance und wollen ein solches Leuchtturmprojekt mit Nutzen für die gesamte Region umsetzen", heißt es.

Metzelder: "Kein zukunftsweisender Beschluss"

Für Münsters Geschäftsführer Sport, Malte Metzelder, war die Entscheidung am Mittwochabend keine Überraschung mehr. Gemeinsam mit Aufsichtsratschef Frank Westermann und Aufsichtsrat Friedrich Lukas hatte er die Debatte im Rat verfolgt. Anschließend formulierte er klar: "Für uns ist das kein zukunftsweisender Beschluss, denn die Finanzierung ist ja in keinster Weise bekannt. Die Pläne, die wir offen kommuniziert haben, werden wir nun weiterverfolgen."

Der Klub habe alles versucht, um innerhalb der Stadt einen Standort zu finden. "Wir haben immer klar formuliert, mit welchen Mitteln und Möglichkeiten wir das tun können, aber es gab da kein Entgegenkommen." Man müssen nun eben selbst schauen, wie man die Pläne des Klubs umsetzen könne. Ausgeschlossen sei, dass der Verein einen Umbau an der Hammer Straße stemmen könne. "Es gibt definitiv keine Investoren für ein Stadion an der Hammer Straße. Der Standort ist extrem limitiert, das wiederholen wir immer wieder."

Westermann: "Können hier keine Vision entwickeln"

Auch Aufsichtsratschef Frank Westermann blieb eher nüchtern in seinem Fazit. "Wir können hier keine Vision verwirklichen. Alle Experten sagen eindeutig, dass wir keine Perspektive schaffen können. Deshalb wollen wir einen Neubau gestalten, der in der Endausbaustufe bundesligatauglich sein soll."

Zur unterschwelligen Kritik, der Verein spreche zu viel über Bundesliga und 40.000 Zuschauer, reagierte Westermann etwas entnervt. "Ich gewinne immer wieder den Eindruck, dass man unsere Aussagen missverstehen wollte. Wir wollen nicht sofort ein Bundesligastadion errichten. Das Argument wird gerne genutzt, das wissen wir. Wir wollen aber lediglich die Möglichkeit haben, ein Stadion so auszubauen."

Schwieriger sei, dass es zur Finanzierung eines Stadionumbaus am alten Standort einfach keinerlei Informationejn gebe. "Wir haben mehrfach konkret die Frage nach der Finanzierung gestellt. Das wurde bisher von keiner Seite beleuchtet. Jetzt wird hier schon über Fotovoltaik diskutiert, das ist alles schön und gut, aber uns liegt kein Angebot über Kosten und Refinanzierung vor." 

Hinter den Kulissen - so sei es auch vereinbart - liefen die Gespräche mit den beteiligten Kommunen und Behörden. Ziel ist es, in Bösensell innerhalb der kommenden drei , vier Jahre Baurecht zu schaffen. "Auch die CDU verschließt sich nach meinem Eindruck unseren Plänen nicht, wenn wir ein Stadion außerhalb der Stadt realisieren können. Das ist immerhin das Signal, das ich heute mitgenommen habe."

 

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 9. Spieltag
Hansa Rostock - SC Preußen
Dienstag, 25. September, 19 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Spiel  
Mi, 10.10. SV Rödinghausen - SCP
Westfalenpokal
19.00

Tabelle

9. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
5Halle810:7313
6Karlsruhe88:6213
7Münster812:12012
8TSV 1860816:10611
9F. Köln811:11011

SC Preußen Münster