Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Acht Punkte Vorsprung
Rizzi-Show in Bremen! Preußen Münster siegt dank Viererpack mit 4:2

Mann des Spiels: Michele Rizzi, ganz klar. (Foto: Schulte)
142

Bremen – Acht Punkte Vorsprung! Preußen Münster hat sich im dem Abstiegskampf befreit - zumindest vorerst. Beim 4:2 (0:1) über Werder Bremen II spielte Münster stark, dann unterirdisch, dann wieder stark. Mann des Tages war ein vierfacher Torschütze. Michele Rizzi schaffte in 35 Minuten den Viererpack.

Auf zwei Erfolge wollte der SC Preußen aufbauen, seine Startelf veränderte er daher nur minimal. Adriano Grimaldi, am Dienstag gegen Erfurt noch Doppeltorschütze als Joker, spielt von Beginn an. Moritz Heinrich musste für ihn auf die Bank. Max Schulze Niehues ersetzte zudem erwartungsgemäß den verletzten Nils Körber im Tor. Die Werder-Reserve setzte auf erfahrene Leitwölfe zwischen seinen Talenten: Oliver Zapel schickte nicht nur Wintertransfer Marc Kruska, sondern auch Bundesliga-Akteur Luca Caldirola aufs Feld.

19 Sekunden dauerte es nur bis zur ersten Preußen-Halbchance, Martin Kobylanski köpfte in die Arme von Eric Oelschlägel. Münster drückte weiter, Fabian Menig verpasste mit einem präzisen Flachschuss haarscharf seinen ersten Saisontreffer (4.). Spätestens, als Grimaldi aus kurzer Distanz an einem tollen Fußreflex von Oelschlägel scheiterte, lag die frühe Preußen-Führung in der Luft (11.).

Rizzi kommt, bockt und muckt auf

Dann kippte die Begegnung, Bremen fand hinein und meldete sich mit einem Distanzschuss von Niklas Schmidt zurück – knapp links vorbei (18.). Wenig später traf Schmidt einen Abpraller aus der Luft perfekt und schickte das Leder ins lange rechte Eck. Die 1:0-Führung für die zuvor achtzehnfach sieglosen Bremer (20.), es hatte sich angedeutet. Von Preußen Münster war danach bis zur Pause nicht mehr viel zu sehen. Werder verwaltete die Führung in einem immer langweiligeren Spiel, ohne selbst zu glänzen.

Nach dem Seitenwechsel setzte Trainer Marco Antwerpen ein klares Zeichen, wechselte den blassen Martin Kobylanski aus und brachte Michele Rizzi. Der brachte sich mit einem verhängnisvollen Fehler ein, leitete einen Konter des SV Werder Bremen ein – Fridolin Wagner bediente Ousman Manneh, der nur noch zum 2:0 einschieben musste (53.). Die Vorentscheidung? Nö. Idrissa Toure stoppte Adriano Grimaldi Minuten darauf im Sechzehner, den fälligen Elfmeter verwandelte Rizzi zum 1:2-Anschluss oben links (56.).

Rizzi, Rizzi, Rizzi...

Die Preußen waren wieder da, und nicht mehr lange in Rückstand. Ein Schlag auf den Flügel von Fabian Menig, eine Kopfball-Ablage von Jeron Al-Hazaimeh und einen feinen Abschluss von Rizzi später stand es 2:2 (60.). Und es ging munter weiter! Tobias Rühle hatte das 3:2 auf dem Fuß (63.), das Momentum war klar auf Seiten des SCP. Menigs Schuss wurde abgeblockt (64.), Scherders Kopfball kam zu zentral (68.), aber die Spielrichtung gaben nun die Gäste klar vor.

Die Show aber gehörte nur einem: Michele Rizzi. Der stand nach einem verunglückten Klärungsversuch goldrichtig, nahm das Leder mit allem Selbstbewusstsein direkt und drehte die Partie auf Platz 11 komplett (74.). Ein nun wieder völlig verrücktes Spiel, in dem der SCP kurz darauf großes Glück hatte: Johannes Eggestein verwertete einen kapitalen Fehlpass von Rühle nicht (75.).

Dann wieder Münster: Rizzi per Freistoß (77.) und Al-Hazaimeh nach Hoffmann-Flanke (78.) sowie einem grandiosen Solo (83.) kamen dem vierten Treffer verdächtig nah. Vorbehalten war dieser aber, wem auch sonst? Michele Rizzi, der den finalen Konter in der Schlussminute zum 4:2 vollendete (90.). Das Spiel des Lebens für den Mittelfeldmann. Preußen Münster befindet sich nun acht Zähler vor den Abstiegsplätzen und darf mit aller Ruhe zum 1. FC Magdeburg fahren.

Das sagt Michele Rizzi zu seiner Vier-Tore-Gala


Lade Umfrage...

Tabelle

5. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1Münster48:449
2Uerdingen47:529
3U´haching47:438

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 5. Spieltag
VfL Osnabrück - SC Preußen
Samstag, 25. August, 14 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Spiel  
Sa, 18.08. SC Preußen - BSV Schüren
Westfalenpokal, 1. Runde
7:0 (3:0)

Tabelle

5. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1Münster48:449
2Uerdingen47:529
3U´haching47:438

SC Preußen Münster