Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Kommentar
Schlechtester Saisonstart der Preußen seit...

Preußenfans, hier im Derby gegen den VfL Osnabrück im Juli 2016. (Foto: Schulte)
24

Münster – 0:1 gegen Osnabrück, 0:1 in Rostock: Das alles lief in der Liga bisher völlig falsch für den SC Preußen Münster. Und natürlich werden jetzt die Archive bemüht. Ist es der schlechteste Saisonstart seit..? Nun, wir schauen mal.

Am Montag schrieben die Westfälischen Nachrichten vom "schlechtesten Saisonstart seit 1970". Zunächst der Hinweis, dass derlei Zahlenspiele natürlich die momentare Aufregung nur noch unterstützen, aber um der Statistik willen: Bis 1970 muss man gar nicht zurückschauen. Zuletzt startete der SC Preußen in der Saison 2009/2010 mit zwei Niederlagen in die Saison. So lang ist das also noch nicht her.

Damals setzte es zum Saisonstart eine 1:2-Niederlage gegen Mainz 05 II und dann verlor der SCP auswärts beim 1. FC Kaiserslautern II mit 0:1. Immerhin: Das dritte Spiel gewann der SCP dann mit 4:1 gegen Schalke II. Zweitvertretungen überall... so war das damals in der vierten Liga.

Zugegeben: In diesem Jahr verschärft sich der Start zumindest durch die eigene Torlosigkeit. In der Saison 1970/1971 starteten die Adler zwar ebenfalls mit zwei Niederlagen: 2:3 gegen den VfR Neuss, dann 0:2 beim Wuppertaler SV. Aber damals traf der SCP ja immerhin zweimal.

Den tatsächlich schlechtesten Saisonstart der vergangenen 50 Jahre legten die Preußen aber schon 1968/1969 hin. Zum Auftakt 0:5 gegen Bayer Leverkusen, dann 0:1 bei RW Essen. Null Punkte, sechs Gegentore, kein eigener Treffer: Autsch, das tat richtig weh. Die Saison lief auch nicht viel besser, die Preußen landeten schließlich auf Rang 14.

Nur knapp besser lief es drei Jahre zuvor: In der Spielzeit 1965/1966 startete der SCP auch mit zwei Niederlagen. Zunächst ein 0:2 gegen Fortuna Düsseldorf, dann ein 1:3 beim VfL Bochum. Am Ende Platz 6... Was im Grunde bedeutet: Ein Start mit zwei Niederlagen ist kein Fingerzeig für den Verlauf einer Saison. Es ist nur, was es ist: Ein enttäuschender Saisonstart.

Die aktuelle Aufregung ist wohl verschiedenen Faktoren geschuldet. Da ist zum einen die positiv verlaufende Vorbereitung, die manche Hoffnungen weckte. Zum anderen reagiert das Preußen-Umfeld nach dem Last-Minute-Scheitern 2013 extrem dünnhäutig auf jede Störung im sportlichen Bereich. Und natürlich herrscht nicht nur in der Stadt Münster, sondern auch im Preußen-Anhang immer dieses unterschwellige Gefühl "die wollen nicht" oder "die können nicht". Kein Wunder, zu oft in den vergangenen Jahren lief der SCP der Musik und den eigenen Ansprüchen hinterher.

Im größeren Rahmen

Das alles muss man wohl im größeren Rahmen sehen. Wenn es um das Stadion geht, nimmt die Debatte kein Ende. Da geht es um "mittelmäßig akzeptable" Ideen in Sachen Ausbau. Und sportlich folgt der SCP gerne seinem eigenen Mantra vom "wissen, wo man herkommt" und "ambitioniert sein". Nach dem Drittliga-Aufstieg wollte der SCP erst einmal in der Liga "ankommen". Platz 12 am Ende. Dann die irre Saison 2012/2013, Platz 4 am Ende. Platz 6 immerhin noch 2013/2014. Aber nach Platz 8 im Frühjahr 2015 und Platz 9 im Sommer 2016 muss man eben auch sagen: Der SCP entwickelt sich nicht wirklich weiter, sondern stagniert bestenfalls.

Ist es da ein Wunder, dass der gemeine Fan empfindlich wird? Nein. Aber man muss eben auch im Kopf behalten, dass solche Gefühlsregungen eher durch die eigenen Erwartungen hervorgerufen und gestützt werden - und sich nicht zwingend aus dem Sport ergeben.

Dass eine völlig neuformierte Mannschaft nicht von 0 auf 100 startet, ist nun keine Überraschung. Die beiden Aufsteiger Duisburg und Bielefeld kamen 2014 auch nur schwer in Tritt - na und? Ein neues Team braucht Zeit sich zu finden. Abläufe, die auf dem Papier klar sind, müssen auf dem Rasen erst gefunden werden. Systeme sind noch nicht verinnerlicht. Ja, vielleicht liegt der Fehler tiefer, vielleicht auch nicht. Der Punkt ist: So früh in der Saison lässt sich das schlichtweg gar nicht verbindlich sagen.

Im Grunde würde sich also für alle Beteiligten empfehlen: Durchatmen, loslasssen - und dann volle Pulle gegen den MSV Duisburg. Oder anders gesagt: Scheiß auf den Saisonstart.

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 35. Spieltag
Eintracht Braunschweig - SC Preußen
Sonntag, 28. April, 14 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
Di, 23.04.

Fanstammtisch
Früh bis Spät

19.06

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
3Halle3441:291259
4Wiesbaden3464:451958
5Münster3442:40248
6Zwickau3440:38246
7Rostock3341:43-246

SC Preußen Münster