Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Phil Hendrik Wahle kommentiert
Die Preußen-Kolumne 211: Ende, gut?!

Die Saison ist beendet und der Preußentrainer fand die Saison unterm Strich richtig gut. Viele Fans können diese Sicht nicht Teilen. Ist Alles am Ende nur ein großes Missverständnis? Kolumnist Phil Hendrik Wahle probiert's mal mit einer Glosse und nennt die Eckpfeiler dieser guten Saison.

Geschafft! Die Saison 2014 / 2015 ist vorbei. Eine "sehr gute Saison" der Preußen (O-Ton Ralf Loose), wurde am Ende dann doch nur mit Rang acht abgeschlossen. Aber was heißt hier eigentlich "nur"? Schließlich war es doch eine sehr gute Saison.

Die Aussicht auf eine Superliga

Vielleicht muss man an dieser Stelle einmal die Perspektive wechseln. Bereits in und kurz nach der Winterpause, gab es Diskussionen unter den Fans, ob ein Aufstieg tatsächlich erstrebenswert sei, oder ob ein Verbleib in der dritten Liga nicht vielleicht besser wäre. Schließlich tummeln sich in der 3. Liga so viele attraktive Traditionsmannschaften. Das Derby gegen Osnabrück würde weg fallen und wer will schon nach Heidenheim, Sandhausen und nach Fürth? Zum damaligen Zeitpunkt sah es auch noch danach aus, als würden Rot-Weiss Essen, oder Alemania Aachen bald wieder bei uns sein.

Puh, was wäre das für eine geile Liga gewesen? Essen, Osnabrück, Bielefeld, Köln, Duisburg...
Völlig verständlich, dass man angesichts einer solch in Aussicht stehenden Liga, auf einen Aufstieg verzichten sollte. Es wäre quasi eine Superliga.

Münsters Besonderheiten

Herr Loose muss davon Wind bekommen haben. Schließlich sind die Fans in Münster besonders anspruchsvoll und ja, sie sind in der Tat auch einflussreich. Sie zündeln wann und wo sie wollen und lassen sich dies nicht von den Bullen, oder dem DFB vorschreiben. Ja und wenn die Fans, Spieler auf der Kirmes treffen, dann werden sie nach einem schlechten Spiel eben auch Mal vom Hof eskortiert. Münster in der zweiten Liga? Das wäre vermutlich auch nicht gut für den Zuschauerschnitt gewesen. Dort würden die Preußen ja eher um den Klassenerhalt spielen und da der Bezahlsender SKY jedes Spiel live überträgt, würden die vielen Eventfans wohl eher mit ihrem Hintern auf dem Sofa sitzen bleiben.

Auch das Preußenstadion mit seinen Strukturen und Umfeld wäre langfristig nicht dafür ausgelegt. So viel Rummel um Münster in der zweiten Liga wäre auch sicher so manchem Spießbürger etwas zu viel des Guten gewesen. Dann müsste ja tatsächlich demnächst viel gebaut werden. Parkplätze, eine neue Tribüne und und und...

Souveräner Klassenerhalt

Man darf ja auch nicht außer acht lassen, dass bei einem Aufstieg oft viele der Aufstiegshelden leider gehen müssen, da in einer höheren Liga eben auch höhere Qualität gefragt ist. Also was tue ich als verdienter Spieler im besten Fußballeralter, um eine gute Saison zu spielen, die aber meine Zukunft nicht gefährdet? Nein, natürlich würde kein Spieler absichtlich schlecht spielen und erst recht nicht gegen den Trainer.

Der Erfolgstrainer

Dass am Trainer festgehalten wurde und auch in Zukunft festgehalten wird, ist nur die logische Konsequenz aus dieser sehr erfolgreichen Saison. Loose hat die Preußen auf einem Abstiegsplatz übernommen und sogar fast dahin zurück geführt (wenn man die Rückrundentabelle nimmt). Man darf nur nicht vergessen, dass Grote und Benyamina leider den Verein verließen und da sich auch noch Eric Zenga verletzte, war einfach nicht mehr möglich. Der Klassenerhalt wurde damit sehr souverän geschafft und man hat sogar oben "schnuppern" dürfen. Dem Trainer kann man somit auch keine fehlende Kreativität bei der Aufstellung und Taktik vorwerfen. Es mangelte einfach an Qualität und an Alternativen. Zwischendurch schaffte unser "Trainerfuchs" es gar die Gegner richtig zu verwirren, wenn er Mal Krohne anstatt Reichwein in die Startelf beorderte. Zuletzt konnte er sogar die meisten Fans noch völlig überraschen, als er Krohne gar noch vor der 60. Minute für Reichwein brachte.

Loose selbst ist mittlerweile schon ein halber Münsteraner geworden. - Das könnte man meinen, so lässig wie er ein Angebot vom SV Wehen Wiesbaden ausschlug. Umzüge sind ja auch ziemlich lästig und Wehen nicht so schön wie Münster. Dem Sportvorstand Gockel musste er davon also auch nichts erzählen. Dafür aber der Presse. Schließlich soll es auch jeder wissen, dass er genauso zu seinem Verein steht, wie sein Verein zu ihm. Zuletzt gaben auch seine Spieler Loose eine Jobgarantie. Durch das nicht-erreichen des DFB-Pokal, ist einfach kein Geld da für einen neuen Trainer, wenn der Alte noch auf der Gehaltsliste steht.

Ende gut?

Nun ja, nun wäre die geplant erfolgreiche Saison beinahe noch aus den Fugen geraten, da sich in der Rückrunde das Blatt noch wendete. Essen stieg nun doch nicht auf und Bielefeld und Duisburg hatten zum Unverständnis mancher Preußenfans, eben nicht so ein großese Interesse an einem Verbleib in Liga 3.
Aber wie es sich gehört, die gute Nachricht kommt zum Schluss. Da entweder das Reserveteam von Werder Bremen oder Gladbach in die 3.Liga kommen gibt es nächste Saison ein bisschen mehr TV-Geld. Und mit ein bisschen Glück schafft die Zweite Mannschaft vom BVB, dank unserer Schützenhilfe auch noch den Klassenerhalt, was noch mehr TV- Geld gibt. Vorausgesetzt Aalen bekommt die Lizenz nicht. Somit war die Niederlage zum Saisonausklang nämlich doch nicht ganz so unversöhnlich, wie es so manche Zeitung schrieb. Dortmund ist ja auch eine tolle Ausswärtsfahrt. Wer will schon nach Unterhaching?

Der SC Preußen hat ja fleißig für seine Dauerkarte geworben mit der "besten 3.Liga aller Zeiten". Da es schon sehr vermessen wäre, als Verein Preußen Münster, in dieser "besten 3.Liga" einen Aufstiegsplatz am Ende inne zu haben, kann ich es als Fan auch verschmerzen.

Mein Bankberater hat mir einmal gesagt, es gäbe nur günstige Kreditverträge. Die Frage ist nur für wen der Vertrag günstig ist. Für den Kunden, oder für die Bank. In diesem Sinne: Es gibt keine schlechte Saison, die Frage ist eben nur für wen sie gut war.

Vielleicht bleiben in Zukunft auch die belächelten "Eventfans" Zuhause oder gehen wieder in die Nachbarschaft zum großen BVB? Warum? - Um es mit Roman Wiedenfellers Worten zu sagen: "Because we have a grandiose Saison gespielt".


Der Autor: Phil Hendrik Wahle

Alle SCP-Gastautoren hier!

 

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 9. Spieltag
Hansa Rostock - SC Preußen
Dienstag, 25. September, 19 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Spiel  
Mi, 10.10. SV Rödinghausen - SCP
Westfalenpokal
19.00

Tabelle

8. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Karlsruhe88:6213
5Osnabrück710:5512
6Münster812:12012
7TSV 1860816:10611
8F. Köln811:11011

SC Preußen Münster