Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Alexander Uth kommentiert
Die Preußen-Kolumne 212: Vielleicht lohnt sich ja Hoffnung?

So widersprüchlich war in den vergangenen Jahren nicht jede Saison. Höhepunkte und ein langes Scheitern gingen Hand in Hand. Wie sich der SC Preußen nun verhält, versucht unser Kolumnist Alex Uth zu verstehen...

Nachdem ja nun die Saisonziele erreicht sind und keine Spiele mehr zu absolvieren sind, ist es Zeit, innezuhalten, tief durchzuatmen und einmal zu überlegen, was da eigentlich passiert ist in dieser seltsamen
Saison, die so unterschiedlich eingeschätzt wird.

Preußen ist Achter geworden, zwei Plätze schlechter als in der letzten Saison, obwohl wir einen Punkt mehr geholt haben. Wir haben lange um den Aufstieg mitgespielt, aber nicht so lange wie vor zwei Jahren. Wir sind wieder Derbymeister, haben aber in Bielefeld verloren. Irgendwie ist diese Saison im Gesamtbild so was von mittelmäßig, dass es fast langweilig aussieht. Und doch konnte man sich wieder sowas von aufregen. Oder eben gar nicht.

Ja, natürlich habe ich mich geärgert, als unsere Adler nach den Siegen zum Jahresauftakt einfach mit dem Punkten aufgehört haben. Und über Gründe und Folgen wurde so viel gesprochen und spekuliert, das muss ich
nicht nochmal wiederkäuen. Ich will nur ein paar persönliche Gedanken loswerden, bevor es in die Sommerpause geht und alle nur noch hoffen, dass es nächste Saison besser wird.

Ich hoffe natürlich auch, dass es nächste Saison besser wird. Ich habe mir öfter einen neuen Trainer gewünscht; Ralf Loose hat bestimmt fachlich viel drauf, aber die Ergebnisse der letzten Monate sprechen doch für sich. Überall wird ein Trainer für so etwas geschasst, aber bei uns nicht - wie ist das zu deuten? Es könnte natürlich einfach ein finanzielles Problem sein; der Etat in der nächsten Saison dürfte niedriger sein, und schon wieder einen neuen Trainer einstellen kostet viel Geld. Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass unsere Vereinsführung so kurzsichtig denkt - ein Nichtwechsel aus diesem Grund wäre einfach sinnlos.

Stattdessen habe ich eher die Vermutung, dass Ralf Loose hier wirklich Vertrauen geschenkt wird. Und dann muss Überzeugung dahinter stehen. Dass ein Trainer ungefährdet ist, trotz schwacher Ergebnisse, das erlebt man selten. Und natürlich ist es richtig - einfach den nächsten Trainer auf eine unbrauchbare Mannschaft zu pfropfen, löst das Grundproblem nicht. Stattdessen ist nun wirklich die halbe Mannschaft gegangen.

Um den einen oder anderen Typen tut es mir leid, aber wenn nun eine neuen Mannschaft aufgebaut wird, mit Ruhe und einem guten Händchen (manchmal gibt es noch Wunder), dann wäre das mal ein neuer Ansatz - der Ansatz zur langfristigen Problemlösung, der Start eines Umdenkens?

Ich träume davon, das Preußen Münster ein Konzept hat - und vielleicht gehört der Trainer auch dazu. Und vielleicht verstehen wir Fans das alles nur nicht, weil uns der Überblick fehlt.

Ich war am Anfang dieser Seite dabei, einen mächtigen Rant zu schreiben, aber irgendwie ist es wieder nicht gelungen. Mögen das andere tun. In diesem Sommer kann der Trainer Ralf Loose mal wirklich eine Handschrift zeigen in der Kaderzusammenstellung - dann ist es sein Haufen, und dann muss er liefern. Was immer das sein mag in der "Übergangssaison" - Hauptsache nicht wieder so eine Arbeitsverweigerung wie in der zweiten Hälfte der abgelaufenen Saison.

Ein Wunsch? Eine Hoffnung - eine Hoffnung in schwarz, weiß, und grün.


Der Autor: Alexander Uth

Alle SCP-Gastautoren hier!

 

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 16. Spieltag
Preußen Münster - Eintracht Braunschweig
Montag, 26.. November, 19 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
Di, 20.11. 6. Preußen-Matinee "Spezial"
Gäste: Helmut Horsch und Thomas Austermann
19.06

Tabelle

15. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1Osnabrück1521:101130
2Münster1524:18626
3Karlsruhe1520:16426
4Rostock1524:23125

SC Preußen Münster