Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Nachfolger von Marco Antwerpen
Sven Hübscher wird neuer Trainer beim SC Preußen Münster

Sven Hübscher wird neuer Preußen-Trainer. (Foto: Eibner Presseservice)

Münster – Jetzt ist es offiziell: Sven Hübscher wird im Sommer neuer Trainer beim SC Preußen Münster. Er tritt die Nachfolge von Marco Antwerpen an, der mangels Perspektive beim SCP keinen neuen Vertrag eingehen wollte. 

Am Mittwoch stellte der SC Preußen Münster seinen neuen Trainer vor. Es wird wie erwartet Sven Hübscher, der beim SCP einen Vertrag bis 2021 erhält. Nach westline-Informationen gilt dieser Vertrag auch für die Regionalliga - ein Hinweis, den der SC Preußen lieber nicht besonders betonen will. Denn trotz schrumpfenden Abstands nach unten (aktuell 7 Punkte) geht man dort von einem Klassenerhalt aus. Dazu fehlen aber weiterhin fünf, sechs Punkte. Sportchef Malte Metzelder dazu etwas verklausuliert: "Sven Hübscher wird auf jeden Fall im Juni sein Amt beim SC Preußen antreten." 

Hübscher selbst ist derzeit noch Trainer der U23 von Werder Bremen. Beim SC Preußen tritt der 40-Jährige im Sommer die Nachfolge von Marco Antwerpen an, der seine Zelte beim SCP abbricht.

Sein Co-Trainer wird Tobias Hellwig, der aktuell mit Hübscher beim SVW arbeitet. 

Eine große Präsentation wird es derzeit nicht geben, schließlich ist Hübscher noch für Bremen tätig. Vorerst bleibt es bei der Bekanntgabe des Namens, damit endlich Klarheit für alle herrscht. 

Hübscher passt ins Profil von Sportchef Malte Metzelder, der bei den Preußen sowohl einen finanziell engen Kurs halten muss wie auch die Konzentration auf Talente und "hungrige" Spieler aus der Regionalliga oder sonstwo setzt. 

Der gebürtige Dortmunder Hübscher gehörte zwischen 2013 und 2016 zum Co-Trainer-Team des FC Schalke und arbeitete dort mit Trainern wie Keller, di Matteo oder Breitenreiter zusammen. 

Seit 2017 ist er für Werder Bremen tätig und betreute dort die U17 und seit Februar 2018 die U23. 

Reaktion aus Bremen

„Es ist sehr schade, dass uns Sven Hübscher im Sommer verlässt. Wir haben ihn als fachkompetenten und akribisch arbeitenden Trainer kennengelernt. Für seine Entscheidung haben wir aber Verständnis und wünschen ihm sowie Tobias Hellwig ab Sommer alles Gute in Münster“, so zitiert der SV Werder seinen Nachwuchs-Chef Björn Schierenbeck.

Hübscher selbst wolle, so heißt es weiter, vorerst alle Konzentration auf Bremen legen. "Das Kapitel Münster beginnt für mich aber erst nach der Saison. Bis zum Saisonende gilt meine Konzentration der U23, damit wir einen erfolgreichen Saisonendspurt hinlegen", so der Trainer. 

Der gesunde Menschenverstand allerdings sagt, dass Hübscher sehr wohl über alle Pläne des SC Preußen informiert sein wird. Malte Metzelder wollte am Mittwoch auch dazu keine detaillierten Angaben machen, verwies aber allgemein auf die Wichtigkeit des Austauschs in den kommenden Wochen. Man darf also unterstellen, dass Hübscher seinen Anteil an den Kaderplanungen hat.

 

 

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 35. Spieltag
Eintracht Braunschweig - SC Preußen
Sonntag, 28. April, 14 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin  
Di, 23.04.

Fanstammtisch
Früh bis Spät

19.06

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Wiesbaden3464:451958
5Rostock3443:43049
6Münster3442:40248
7Zwickau3440:38246
8Würzburg3446:41545

SC Preußen Münster