Der FC Schalke 04 auf Twitter & Facebook

Unser Service... Schalke-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_s04 und Facebook

Höhenflug mit Folgen
FC Schalke 04 und die größten Gewinner der Saison

(Foto: Torsten Mannek (3)/Susanne Hein-Reipen (1))
3

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 hat eine tolle Saison gespielt, die sämtliche Erwartungen übertroffen hat: Vizemeister, vorzeitige Qualifikation für die Championsleague, Derbysieger und rauschende Versöhnung mit den in der Vorsaison bisweilen verprellten Fans. Diese Erfolge konnten nur erreicht werden, weil alle Beteiligten vom Manager über Trainer und Mannschaft und Fans bravourös an einem Strang gezogen haben, dennoch ragten einige Akteure positiv heraus. Susanne Hein-Reipen nennt die größten königsblauen Gewinner.

Die Situation auf dem Berger Feld in Gelsenkirchen ist mehr als komfortabel: Am Saisonende herrscht pure Zufriedenheit und Begeisterung, (fast) alle Schalker dürfen sich als Sieger fühlen. Mannschaft und Fans feierten nach dem abschließenden 1:0-Heimsieg über Eintracht Frankfurt eine rauschende Party. Einige schafften es trotzdem, selbst aus diesem hervorragenden Kollektiv noch herauszustechen.

Trainer Domenico Tedesco

Es fällt schwer, seine Leistungen im ersten Bundesligajahr zu beschreiben, ohne in Superlative zu verfallen. Tedesco schafft es wie kaum ein Schalker Trainer vor ihm, den Spagatzwischen harten sportlichen Notwendigkeiten und Schalker Emotionalität zu bewältigen. So konsequent er bei Mannschaftszusammenstellung, Training und Aufstellung agiert, so begeistert kann er Siege feiern. Unvergessen sein Sprint in Wolfsburg in die Arme von Ralle Fährmann, der Kniefall nach dem Derby oder die Berufung als erster Coach überhaupt auf das Podest der Nordkurve.

An dieser Stelle gebührt natürlich auch Manager Christian Heidel ein dicker Dank, dass er den Mut hatte, einen nahezu unbekannten Trainer mit gerade einmal einem Dutzend Profispielen auf dem Schalker Schleudersitz zu installieren. 

Naldo und Caligiuri

Viele Spieler haben in der ablaufenden Saison tolle Leistungen gezeigt. Guido Burgstaller rackerte unermüdlich, Amine Harit wirbelte sich mit tollen Dribblings und einem mehr als beherzten Derby-Auftritt in die Schalker Herzen, Bastian Oczipka beackerte über weite Teile der Saison unermüdlich die linke Außenbahn, Yevhen Konoplyanka lief allen davon. Herausragend und über die komplette Saison eine „Bank“ aber waren mit Oldie Naldo und Daniel Caligiuri zwei Akteure, die für viele schon in der Schublade „Bundesligadurchschnitt“ steckten.

Naldo glänzte nicht nur als Abwehrorganisator, sondern auch als vorbildlicher Musterprofi, unerschütterlicher Gute-Laune-Bolzen – und Derbyheld, der den ungeliebten schwarzgelben Nachbarn direkt zweimal den mentalen Todesstoß verpasste. Sein Kopfball zum 4:4 wird in den Geschichtsbüchern überdauern, der Freistoßknaller des Rückspiels wurde ebenso frenetisch gejubelt. Caligiuri warf überall, wo Tedesco ihn hinstellte, enorme Mannschaftsdienlichkeit, unermüdliche Kämpfermentalität und große Schussstärke in die Waagschale und erzielte mehrere entscheidende Treffer.

Der königsblaue Zusammenhalt – und damit ALLE Schalker!

Entscheidender Faktor: Nach Jahren voller interner Querelen und Streitereien und Boykotts herrscht endlich ein neues Wir-Gefühl auf Schalke: Die vor Saisonbeginn verkleinerte Mannschaft ist eine verschworene Einheit geworden, in der jeder für jeden rennt und kämpft und die Ausfälle wichtiger Spieler aufgefangen werden.  Und die nicht immer, aber immer öfter die auf Schalke so heißgeliebte Kampfkraft zeigt, zu kämpfen und bis zum Schluss alles zu geben. Stichwort: Derby!

Doch auch die Verantwortlichen, die nahezu vollständig auf frühere Störfeuer verzichteten und die Fans, die grandiosen Support und zahlreiche Choreos lieferten, haben ihren Teil dazu beigetragen, dass wieder gilt „Hey, Schalke ist die Macht!“ Schalke ist so groß, hat so viele Facetten, die sich manchmal gegenseitig behindern. Gelingt es aber wie in dieser Saison, sie alle zu bündeln und gemeinsam an einem Strang zu ziehen, hat dieser Verein eine unglaubliche Strahlkraft, die nicht nur in Deutschland ihresgleichen sucht!

Die Mannschaft tritt nun ihre verdiente Saisonabschlussfahrt nach Barcelona an, dann sind Ferien, der  Ball ruht erst einmal. Es sind weitere Verstärkungen angekündigt – aber die Vorfreude auf die neue Saison mit unseren Jungs, mit „Teddy“, Naldo, Caligiuri und allen anderen, ist bereits jetzt enorm.

Glückauf!

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, Saison beendet
Der FC Schalke hat Sommerpause
-
Liga-Spielplan | Schalke-Spielplan
Kader | Schalke-Forum

Weitere Schalke-Termine

  derzeit keine weiteren Termine  

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern3492:286484
2Schalke 043453:371663
3Hoffenheim3466:481855
4Dortmund3464:471755

FC Schalke 04