Der FC Schalke 04 auf Twitter & Facebook

Unser Service... Schalke-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_s04 und Facebook

Noch ein Vizemeistertitel
Schade! Tapfere A-Junioren von Schalke 04 verlieren gegen effiziente Hertha

(Foto: Hein-Reipen)
5

Oberhausen – Obwohl die königsblaue U 19 des mehrfachen Meistertrainers Norbert Elgert im Finale im Oberhausener Niederrheinstadion mehr Spielanteile hat, behält der Nachwuchs von Hertha BSC mit 3:1 die Oberhand und holt die erste A-Juniorenmeisterschaft für die Berliner. Susanne Hein-Reipen berichtet mit einer kleinen Träne im Knopfloch.

Weil die heimische Veltins-Arena vom Darts Masters belegt ist, müssen die jungen Schalker erneut in die Heimstätte von Rot-Weiß Oberhausen ausweichen. Das Ambiente zwischen den Parkplätzen am Gasometer und dem ehrwürdigen Niederrheinstadion ist noch genauso idyllisch wie beim Halbfinale; doch nunmehr ist auch die in der Vorschlussrunde noch gesperrte und beim Niederrheinpokalsieg gegen den Rivalen aus Essen eingeweihte nigelnagelneue Revierkraft-Tribüne geöffnet.

Sogar die Anzeigentafel ist bereit

Und noch eine Neuerung wird schmunzelnd zur Kenntnis genommen: Die Anzeigentafel, die jedem Antiquitätenhändler die Freudentränen in die Augen treiben würde, wurde in liebevoller Handarbeit mit den Wappen von Schalke und Hertha „upgedatet“, so dass Schalker Treffer nicht mehr unter der Flagge von RWO laufen. Die Ordner nehmen ihren Job äußerst genau: Bis zur offiziellen Öffnung um 14:00:00 Uhr hat kein Schalker Zeh etwas zwischen den Gittern am Einlass zu suchen…

Petrus zeigt sich leider ein wenig unberechenbar und schickt anderthalb Stunden vor Spielbeginn einen kräftigen Regenschauer nebst fernem Donnergrollen vorbei, der zwar die morgendliche Schwüle deutlich abmildert, aber offenbar auch einige Besucher abschreckt. 9.400 sind es schließlich, die sich zwischen den drei (!) Flutlichtmasten das Finale ansehen.

Einigkeit und Recht und Freiheit

Das Spiel gilt zwar als „Heimrecht“ für Schalke, Regie führt trotzdem der DFB, so dass die Begrüßung durch den Stadionsprecher und die Musikauswahl deutlich neutraler ausfallen als dies sonst auf Schalke der Fall ist. Für Statistikfans: Es ist das genau 50. A-Jugend-Meisterschaftsfinale; Schalke ist zum neunten Mal im Finale und konnte viermal – 1976, 2006, 2012 und 2015 – den Titel gewinnen, Hertha hat es zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte ins Finale geschafft.

Vor dem Einlauf der Mannschaften flitzen zwei Juniorenspieler von RWO eine Stadionrunde mit den Fahnen beider Vereine, dann wird das überdimensionale DFB-Logo hochgereckt. Als beide Teams hinter dem Podest mit der Trophäe Aufstellung genommen haben, wird nicht „Blau und Weiß…“, sondern Schwarz-Rot-Gold geschmettert: Finale um die deutsche Meisterschaft, da ist die Nationalhymne fällig. In die letzten Vaaaaa-ter-land-Töne mischt sich allerdings schon ein gut vernehmbares „Steht auf, wenn Ihr Schalker seid“ und „Für Deine Farben leben und sterben wir“.

Schalke spielt, Hertha trifft

Auch der beliebte SCHALKE! – NULLVIER!-Wechselgesang zwischen Gegengeraden und Haupttribüne klappt prima – und die Anfangsminuten sehen gut aus, gehen sie doch klar an die Jungs von Norbert Elgert. Doch direkt der allererste Angriff der „jungen Frösche“ in der neunten Minute führt zum 0:1 durch Panzu Ernesto. Puh!

Trotz der kalten Dusche schaltet Schalke sofort wieder in den Vorwärtsgang und kann in der 19. Spielminute eine Riesenchance verbuchen. Aber auch der Nachwuchs aus der Hauptstadt bleibt gefährlich – und blitzschnell im Umschaltspiel.

In der 29. Minute dann das 0:2 durch einen lehrbuchmäßigen Freistoß von Florian Krebs. Die Stimmung des Schalker Anhangs leidet deutlich – „Mist, zwei Standardsituationen!“ -, die mitgereisten Herthaner machen sich mit einem kräftigen „Ha-Ho-He Hertha BSC!“ bemerkbar. Datt wird schwer…

Fairer als viele Profis

Elgert gibt am Spielfeldrand alles und versucht, seine nunmehr sehr nervös wirkenden Jungs zu beruhigen. Faire Geste: Als Schiedsrichter Frank Willenborg einen unberechtigten Einwurf für Hertha pfeift – Keeper Smarsch hatte zuvor einen Abschlag ins Aus befördert, geben sie den Ball an die Schalker zurück. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kann die Schalker Abwehr gerade noch das 0:3 durch Maier verhindern.

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 5. Spieltag
SC Freiburg - Schalke
Dienstag, 25. September, 20.30 Uhr
Liga-Spielplan | Schalke-Spielplan
Kader | Schalke-Forum

Weitere Schalke-Termine

  derzeit keine weiteren Termine  

Tabelle

5. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
16Hannover43:6-32
17Stuttgart43:7-42
18Schalke 0442:8-60

FC Schalke 04