Der FC Schalke 04 auf Twitter & Facebook

Unser Service... Schalke-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_s04 und Facebook

Schalke gegen den Rest der Welt
Zwei Wochen der Wahrheit für Schalke und Tedesco - und die Fans!

(Foto: Hein-Reipen)
8

Dem FC Schalke 04 stehen zwei englische Wochen mit fünf richtungsweisenden Spielen bevor. Susanne Hein-Reipen hofft, dass alle Schalker ihre Mannschaft bedingungslos  unterstützen. 

Keine Frage, den Saisonstart hatten sich auch die Schalkefans anders vorgestellt als nach den beiden Partien in Wolfsburg und gegen Hertha mit null Punkten darzustehen. Beide Gegner hatte die Mannschaft von Domenico Tedesco in der Vorsaison noch besiegt, doch die nahezu bombensichere Schalker Abwehr ist momentan ebenso dahin wie die Treffsicherheit vom Punkt, welche das königsblaue Team ausgezeichnet haben. 

Zwei englische Wochen mit dicken Brocken 

Und ausgerechnet jetzt stehen mit dem Auswärtsspiel in Gladbach, der Rückkehr auf die Championsleague-Bühne gegen den FC Porto und dem Heimspiel gegen die Bayern drei verdammt harte Nüsse auf dem Programm. Der Borussia-Park ist seit jeher kein gutes Pflaster für den S 04, der größte königsblaue Erfolg der jüngeren Vergangenheit dort ist das 2:2 in der Europaleague, das dank der Auswärtstorregel hauchdünn für das Viertelfinale reichte.

Der FC Porto ist in der heimischen Liga mit 9 Punkten aus den ersten 4 Spielen gut aus den Startlöchern gekommen und vermutlich heiß wie Frittenfett auf die Revanche für das CL-Aus von 2008, als Manuel Neuer das Spiel seines Lebens machte. Und der letzte Liga-Sieg gegen den Branchenprimus aus München ist fast acht Jahre her, seither gab es auch in der heimischen Veltins-Arena trotz teilweise guter Spiele mehrere emfindliche Klatschen.

Danach folgen mit der Begegnung in Freiburg und dem Heimspiel gegen Mainz zwei auf dem Papier etwas leichtere Aufgaben, aber - schönen Gruß ans Phrasenschwein - auch die müssen erst gespielt und gewonnen werden. Gelingt dies nicht, könnte es ein Fehlstart von weinzierlschen Ausmaßen werden. Auch wenn die Saison noch lang ist, würde Schalke damit der Musik in beiden Wettbewerben erst einmal hinterherlaufen.

Mannschaft im Aufwärtstrend?

Natürlich ist es in erster Linie Aufgabe der Mannschaft und des Trainers, das zu verhindern. Matija Nastasic kehrt nach seiner kuriosen Rotsperre wieder in die Mannschaft zurück, auch Omar Mascarell brennt nach überstandenem Muskelfaserriß auf seinen Einsatz, dazu hat Sebastian Rudy hoffentlich die zweiwöchige Länderspielpause nutzen können, seine Mitspieler besser kennenzulernen. 

Hinzu kommt, dass mit Alexander Nübel, Cedric Teuchert und Suat Serdar gleich drei Knappen bei der deutschen U 21 Nationalmannschaft Selbstbewusstsein tanken konnten: Nübel hielt den Kasten sauber, Teuchert und Serdar steuerten drei bzw. zwei Tore zum 6:0-Kantersieg über den irischen Nachwuchs bei. Da zudem Yevhen Konoplyanka nach seiner Notbremse ohnehin noch gesperrt ist, ist Teuchert eine echte Option für die Offensive.

Auch Schalkefans gefragt!

Fast genauso wichtig wird sein, dass die Schalker Fans ihre Mannschaft bedingungslos unterstützen und nicht bei schiefgegangen Aktionen sofort raunen oder gar wie bei der Auswechslung von Baba gegen Hertha Pfiffe gegen eigene Spieler laut werden! „Nur Pfeifen pfeifen“ während des Spiels hat nach wie vor Gültigkeit. Ein ungeduldiges murrendes Publikum hat noch nie eine Mannschaft besser gemacht - und sollte wirklich der Eindruck entstehen, dass die Jungs auf dem Feld nicht alles geben, ist nach dem Abpfiff Zeit genug, seinen Unmut laustark kundzutun

Liebe Schalker vor Ort, denkt bitte an die letzte Saison, wo die Mannschaft sich von Sieg zu Sieg und zur Vizemeisterschaft gefightet hat und wir alle nur zu gerne mit ihr gefeiert haben. Alleine schon für die Derbies haben Tedesco und das Team Kredit verdient!

Es war doch völlig klar - und ist im übrigen insbesondere von Sportvorstand Christian Heidel auch immer so kommuniziert worden -, dass es Rückschläge geben würde, dass es nicht wie in der vergangenen Saison fast immer nur nach oben gehen konnte. Neue Spieler, neue taktische Varianten wie die Viererkette, das kann insbesondere am Anfang etwas holpern. Aber da müssen wir alle gemeinsam durch, wenn Tedesco auf Schalke wirklich nachhaltig etwas aufbauen soll! Ungeduld hilft hier niemandem.

Keiner mag uns, schei**egal

Und last not least: Es gibt „da draußen“ einen ganzen Haufen Leute, die sich ein Beinchen abfreuen würden, wenn wir bald mit Tedesco Schiffbruch erleiden: Lüdenscheider, die noch an der vergangenen Saison knabbern, andere, für die wir vornehmlich aus zahnlosen Asis bestehen und diverse Medien, die nur allzugerne wieder von „Skandal auf Schalke“ schreiben würden, weil sich das so gut verkauft. 

Wenn selbst „der spiegel“ in der Sommerpause murrt, Schalke wäre so seriös und langweilig statt „legendär und chaotisch“ geworden und schon nach zwei läppischen Niederlagen allenthalben von „Krise“, „Fehlstart“ und „entzaubertem“, „durchschauten“ oder „ratlosem“ Trainer geschrieben wird, kann man sich an 04 Fingern abzählen,  wie gelegen eine tatsächliche  Schalker Krise den Verfassern käme. Endlich wieder dicke Chaos-Schlagzeilen, schön garniert mit wahlweise wütenden oder verzweifelten Fans.

In diesem Sinne: Machen wir es wie Daniel Caligiuri, der den Reportern in dieser Woche cool wie ein Eiswürfel beschied, eine Krise finge für ihn erst bei 20 Niederlagen an und die werde es nicht geben, basta! Aufstehen, Krone richten und die Mannschaft  in Gladbach und gegen Porto nach vorne peitschen!

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 12. Spieltag
Schalke - 1. FC Nürnberg
Samstag, 24. November, 18.30 Uhr
Liga-Spielplan | Schalke-Spielplan
Kader | Schalke-Forum

Weitere Schalke-Termine

  derzeit keine weiteren Termine  

Tabelle

12. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
12Wolfsburg1115:17-212
13Bayer 041116:24-811
14Schalke 04118:15-710
15Nürnberg1111:24-1310
16Hannover1114:22-89

FC Schalke 04