Westfalenpokal
2:1 beim BSV Schüren: Sportfreunde Lotte mühen sich ins Viertelfinale

Nass war's in Schüren... aber letztlich gewannen die Sportfreunde knapp mit 2:1. (Foto: Jan Ahlers)
Nass war's in Schüren... aber letztlich gewannen die Sportfreunde knapp mit 2:1. (Foto: Jan Ahlers)
(Foto: Jan Ahlers)
3

Dortmund – Eine Pflichtaufgabe sollte der BSV Schüren für die Sportfreunde Lotte im Achtelfinale des Westfalenpokals darstellen. Zumindest für eine ganze Weile entpuppte sich der Landesligist aber als harte Nuss. Weil den Sportfreunden in manchen Szenen auch das Glück fehlte, war das Spiel erst spät entschieden...

Der Liveticker zum Spiel

Während der BSV für die Sensation seine beste Elf auf den Rasen schickte, rotierte Ismail Atalan an einigen Stellen. So durfte beispielsweise David Buchholz für Benedikt Fernandez zwischen den Pfosten stehen, auch Moritz Heyer, Marcel Kaffenberger und Patrick Schikowski durften von Beginn an ran. Einige etablierte Akteure wie Tim Wendel oder Kevin Freiberger wurden dagegen zunächst geschont.

Und Lotte startete das Achtelfinale im strömenden Dortmunder Regen pflichtbewusst, erspielte sich Möglichkeit um Möglichkeit. Allein Marcel Kaffenberger und Patrick Schikowski besaßen in den ersten 20 Minuten mehrere hochkarätige Möglichkeiten – trafen jedoch aus allen Lagen nicht das Tor von Sascha Samulewicz. Einzig der etablierte Bernd Rosinger bewies seinen Torinstinkt und beförderte das Leder aus 15 Metern trocken ins linke untere Eck (9.), die völlig verdiente Führung für Lotte. Weil Kevin Pires-Rodrigues vor dem Seitenwechsel nur die Latte traf (43.), blieb es zur Pause beim 1:0 für die SF Lotte.

Schüren hatte insbesondere in der Offensive seine Grenzen aufgezeigt bekommen und kaum ein Durchkommen gefunden. Um dies zu ändern, erhöhte BSV-Coach Dimitrios Kalpakidis nach dem Seitenwechsel das Risiko. Auf dem Feld wirkte sich das zunächst wenig aus, denn Lotte übernahm weiter das Kommando, ohne jedoch im letzten Drittel konsequent aufzuspielen.

Nur Alexander Langlitz besaß im Eins gegen Eins gegen Samulewicz die Gelegenheit zu erhöhen, scheiterte jedoch (61.). Mit zunehmender Spieldauer nahm das Niveau der Partie zusehends ab, ehe plötzlich die Sportfreunde Lotte per Elfmeter nach Foul an Jaroslaw Lindner die große Möglichkeit zur Vorentscheidung erhielten – und sie durch Andre Dej verwandelten (83.).

Das Ende? Nein. Der BSV Schüren brachte sich durch Eyüp Cosgun noch einmal heran (85.) und drängte fortan auf dem Ausgleich. Weil aber Soundiata Fernandes Gom die letzte Chance vergab (88.), zitterten sich die SFL ins Viertelfinale. Verdient war das unter dem Strich – hätte aber aus Sicht des Drittligisten mit mehr Effizienz deutlich entspannter verlaufen können.
 
BSV Schüren – Sportfreunde Lotte 1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Rosinger (9.), 0:2 Dej (83./FE),
1:2 Cosgun (85.)
Zuschauer:  ca. 1.100

Alle Spiele im Achtelfinale

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 34. Spieltag
SF Lotte - Energie Cottbus
Sonntag, 21. April, 14 Uhr
Spielplan | SFL-Kader | Forum

Sportfreunde Lotte


Weitere Artikel: Sportfreunde Lotte »

Sportfreunde-Termine

Keine Termine


Sportfreunde-Links

Wo gibt's Infos über die Sportfreunde Lotte? Hier sind ein paar Links...

Offiziell www.sf-lotte.de
Fans www.fanclub-lotte.de
NOZ Lotte-Bereich
Reviersport Lotte-Bereich