Neues Trainerteam
Nils Drube und Sven Hozjak starten bei den Sportfreunden Lotte von Null auf Alles

Nils Drube und Sven Hozjak (v.l.). (Foto: Schulte)
1

Lotte – Eine Trainingseinheit erst hatten Nils Drube und Sven Hozjak mit den Sportfreunden Lotte. Schon am Freitag geht's mit dem Bus ab nach Karlsruhe. Das neue Trainerteam der Sportfreunde startet von Null auf Alles, sozusagen. 

Am Donnerstagnachmittag musste Nils Drube einige Male auf sein Handy schauen. Gerade erst war er offiziell als neuer Trainer der Sportfreunde Lotte vorgestellt worden, aber der Alltag eines Trainers in der 3. Liga hatte ihn sofort eingeholt. Die Sportfreunde wollen bis zum Ende der Transferperiode noch nachlegen. "Sorry, ich muss hier noch schauen, ob das mit der Leihe klappt ..." entschuldigte sich Drube lächelnd beim Presse-Termin. 

So ist das, wenn man mittendrin einen neuen Job beginnt. Drube wird ab sofort unterstützt von Sven Hozjak, der dafür sein Traineramt bei der Hammer SV aufgab. Dort hatte er lange erfolgreich gearbeitet. Sein Abschied war nicht von großen Misstönen begleitet. "Die in Hamm wussten, dass ich dort gute Arbeit gemacht habe. Es gab niemandem, der mir kein Glück gewünscht hat, ich bin im Guten gegangen." 

Jetzt steht er als "Co" an der Seite von Nils Drube. Kein Rückschritt, wie er sagt. Und auch der offizielle Chef sagt: "Wir sehen uns als Team, das vor der Mannschaft auf Augenhöhe agiert. Der Klub braucht zwei starke Trainer, die der Mannschaft unheimlich viel mitgeben können. Das ist ein starker Synergie-Effekt", so Drube. Hozjak ergänzt: "Wir sind ein Team, wir sind Dienstleister für die Mannschaft." 

Nun: Das neue "Dienstleisterteam" darf vorerst bis zum Saisonende wirken. Manfred Wilke hat das so vereinbart. "Erst mal bis dahin. Und bei Erfolg wird es eine unendliche Vertragslaufzeit ..." Dreimal habe man jetzt falsch gelegen, gibt Wilke zu. "Aber es standen auch nicht immer alle zur Verfügung." Was Wilke meint, wird bei Betrachtung der Abläufe klarer. Mit Sven Hozjak beispielsweise habe man schon im Juli 2017 gesprochen. "Aber da passte es eben nicht." Jetzt aber. Und das Team muss jetzt Ergebnisse liefern, damit auf Trainer Nummer 5 nicht in wenigen Monaten Trainer Nummer 6 folgt. 

Ergebnisse liefern: Das ist der Auftrag, simpel und klar. Das weiß auch Drube. "Fußball ist ein Ergebnissport." Okay, das wäre dann die Floskel, aber der Gedanke geht ja weiter: "Wir werden der Mannschaft Ziele mitgeben. Punkte und Ergebnisse machen alles einfacher. Aber mit Zielen erhöhen wir eben die Wahrscheinlichkeit, dass wir punkten." 

 

Nils Drube, SFL-Vorsitzender Hans-Ulrich Saatkamp und Sven Hozjak (v.l.). (Foto: Schulte)
Nils Drube. (Foto: Schulte)
Sven Hozjak. (Foto: Schulte)
Nils Drube. (Foto: Schulte)
Nils Drube und Sven Hozjak (v.l.). (Foto: Schulte)

Drube, der sich von den Spielern duzen lässt, hat einen anderen Ansatz als sein Vorgänger Matthias Maucksch. "Ich stehe für Offenheit und Ehrlichkeit. Das steht über allem. Und damit wollen wir das Team mitnehmen." Gemeinsam mit Hozjak spreche er viel mit dem Team. "Aber wir machen auch klare Ansagen. Die Mannschaft hat hier einiges erlebt und es gibt einen guten Zusammenhalt im Team. Aber die Truppe muss selbst auch die Lust wieder wecken." 

Das ganze Trara der Vorwoche, die Suspendierungen, die Trainerentlassung, die Niederlage gegen Halle: All das wollen Drube und Hozjak jetzt einfach abhaken. "Wir haben alles auf Null gestellt. Jetzt beginnt die Arbeit", so formuliert es Hozjak. 

Die Entscheidung, den Job am Lotter Kreuz anzunehmen, sei binnen weniger Stunden gefallen, so Drube. "Wir haben auch eine Analyse des Teams gemacht. Wo gibt es noch interessante Spieler, auf welchen Positionen sehen wir Bedarf? Da sind wir schon seit einiger Zeit im Gespräch und es wird sich noch etwas tun." 

Ob es jetzt ganz schnell klappt? Am Freitagabend ist vorerst Schicht, zumindest für bisher gebundene Spieler. Manfred Wilke: "Wir beschäftigen uns damit, aber solange es keine Unterschrift gibt, bringt es ja nichts." Sicher ist: Nach der Trainer-Präsentation war Wilke flugs verschwunden und Drube blieb nur der Blick aufs Handy. Bis zum späten Nachmittag kein Vollzug ... 

Von wegen Dorfklub

Drube und Hozjak kennen sich seit ein paar Jahren. Beide wohnen in Münster, aber etwaige Vorurteile gegenüber den Sportfreunden Lotte lassen sie gar nicht erst zu. Hozjak: "Wir wollten einfach aufhören, über einen Dorfklub zu reden. Hier wird wahnsinnig professionell gearbeitet. Uns kann es also egal sein, was hinter dem Autobahnkreuz so erzählt wird." 

Dass der schnelle Job in Lotte allerdings doch für den einen oder anderen überraschend kommt, gibt Drube gern zu. "Gerade habe ich von Marco Antwerpen (Preußen-Trainer und Zimmergenosse beim Trainerlehrgang) erhalten. Ob das wirklich stimmt, wollte er wissen ...", so Drube grinsend. Ja, es stimmt. Und jetzt beginnt die Arbeit. 

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 29. Spieltag
SF Lotte - 1. FC Kaiserslautern
Samstag, 16. März, 14 Uhr
Spielplan | SFL-Kader | Forum

Sportfreunde Lotte


Weitere Artikel: Sportfreunde Lotte »

Sportfreunde-Termine

Keine Termine


Sportfreunde-Links

Wo gibt's Infos über die Sportfreunde Lotte? Hier sind ein paar Links...

Offiziell www.sf-lotte.de
Fans www.fanclub-lotte.de
NOZ Lotte-Bereich
Reviersport Lotte-Bereich