Berichte aus dem Krombacher-Pokal

Westfalenpokal
Blau-Weiß Weser streicht im strömenden Regen gegen SC Verl die Segel

Sinisa Veselinovic, seit Sommer 2016 beim SC Verl. (Foto: Schulte)

Beverungen – Der (vorletzte) David ist raus aus dem Westfalenpokal. Nach großem Kampf und im strömenden Regen unterlag der Bezirksligist FC Blau-Weiß Weser am Mittwochabend dem SC Verl.

Es hat am Ende nicht gereicht. Der Bezirksligist FC Blau-Weiß Weser hat am Mittwochabend sein (verspätetes) Zweitrunden-Spiel im Westfalenpokal gegen den SC Verl mit 0:3 verloren.

Dreifacher Torschütze beim Regionalligisten war Sinisa Veselinovic, Verls Neuzugang vom SV Rödinghausen. Die Nummer 9 des Sportclubs besorgte im strömenden Regen früh das 1:0 für die Gäste. Blau-Weiß Weser hielt die Partie aber offen - erst nach einer Stunde erlöste erneut Veselinovic die Schwarz-Weißen mit dem 2:0. Das dritte Tor kurz vor Abpfiff war dann "nur" noch Resultatsverbesserung,

Der Bezirksligist verkaufte sich vor rund 250 Zuschauern gut.