Berichte aus dem Krombacher-Pokal

Rödinghausen gegen Haltern am Freitag
Wer kommt ins Finale? Westfalenpokal-Halbfinalspiele stehen an

Der Verbandspokal, auch Westfalenpokal. (Foto: Schulte)

Der amtierende Westfalenpokalsieger spielt längst in der 2. Bundesliga Fußball. Ein gutes Omen für Rödinghausen, Haltern, Verl oder Wiedenbrück? Ab Freitagabend wird es spannend - und Fans können beide Partien im Stream verfolgen.

Am Samstagnachmittag steht fest, wer ins Endspiel um den Westfalenpokal einzieht - und damit in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals. Schon am Freitagabend steht das erste Spiel an. Der Regionalligist SV Rödinghausen spielt gegen den Oberliga-Aufsteiger TuS Haltern. Anstoß ist um 20.15 Uhr.

Am Samstag folgt dann Teil 2 des Halbfinales: Der SC Verl trifft im Regionalliga-Duell auf den Nachbarn SC Wiedenbrück. Ein Derby im Halbfinale? Das sorgt dann für die richtige Würze. Das Spiel zwischen Verl und Wiedenbrück beginnt am Samstag, 2. März um 14 Uhr.

Live auf Facebook

Der Clou: Beide Spiele lassen sich im Livestream auf der Facebook-Seite des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen verfolgen. Eine Premiere für den Verband, wie er schreibt. Moderiert werden die Übertragungen von Marcel Pramschüfer. 

Das Endspiel um den Krombacher Westfalenpokal wird dann im Rahmen des „Finaltag der Amateure“ am 25. Mai ausgespielt und wie schon in den zwei Jahren zuvor bundesweit in einer ARD-Live-Konferenz übertragen.