VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

1:0 gegen Darmstadt
Bochumer Erleichterung: "Brutal wichtiger Arbeitssieg"

(Foto: dpa)
16

Bochum – Aufatmen in Bochum: Nach zuletzt drei Unentschieden in Folge ist dem VfL am Montagabend ein verdienter und hart erkämpfter 1:0-Erfolg gelungen. Ein später Gegentreffer fiel diesmal nicht.

Eigentlich sind es ja die Fragesteller, denen man nachsagt, oft nach dem Haar in der Suppe zu suchen. Nach dem Bochumer Heimsieg gegen Darmstadt war es allerdings einer der beteiligten Akteure, der nicht vollkommen zufrieden wirkte. Keeper Manuel Riemann war über die Tatsache, dass der VfL seine Führung am Montagabend endlich wieder über die Zeit bringen konnte, nur in Teilen begeistert.

„Es ist schön, dass uns das gelungen ist. Aber sicher und souverän wäre es gewesen, wenn wir das 2:0 gemacht hätten, sagte der Schlussmann in der Mixed Zone. Die allergrößte Chance zur Entscheidung ließ der eingewechselte Silvere Ganvoula in der Nachspielzeit liegen, als er nach einem Konter kläglich am Gehäuse vorbeizielte. Doch als Nörgler oder Kritiker wollte sich Torhüter Riemann natürlich nicht präsentieren und erwähnte dann doch, dass sein Team einen „brutal wichtigen Arbeitssieg“ einfahren hat.

Weilandt mit starker Einzelaktion

Treffender hätte die Kurzanalyse des zukünftigen Familienvaters nicht ausfallen können. Gegen tief stehende und eng gestaffelte Lilien waren die Gastgeber zwar die deutlich aktivere Mannschaft, gefährliche Abschlüsse blieben jedoch Mangelware. „Darmstadt gehört zu den besonders unangenehmen Gegnern“, stellte Chefcoach Robin Dutt später fest. „Deshalb war es ein echtes Schweinespiel, in dem wir um jeden Meter kämpfen mussten.“

Doch der VfL hielt vehement dagegen, blieb geduldig und hatte mit Tom Weilandt einen Offensivspieler in seinen Reihen, der sich nach 62 Minuten ein Herz fasste, seine Gegenspieler wie Slalomstangen stehen ließ und mit Präzision die verdiente Führung erzielte. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war der bittere Ausfall von Chung Yong Lee (die Gründe sind bekannt oder hier nachzulesen) praktisch vergessen.

Führung ins Ziel gebracht

Doch der knappe Vorsprung hatte ja eigentlich noch nichts zu bedeuten. Zu oft haben die Bochumer in den Vorwochen noch Punkte in der Schlussphase hergeschenkt. „Ein bisschen haben wir deswegen schon gezittert“, gab Trainer Dutt hinterher freimütig zu. Doch an diesem Montagabend ging es gut, der VfL hielt den Gegner konsequent vom eigenen Strafraum fern. „Wir haben es deutlich besser gelöst als zuletzt“, sagte der Fußballlehrer in der Pressekonferenz und benannte den Schlüssel zum Erfolg. „Wir haben für mehr Entlastung gesorgt, den Ball gut laufen lassen und sind Darmstadt permanent angelaufen.“

Als Belohnung verbringt der VfL Bochum die Länderspielpause nun auf dem fünften Tabellenplatz, mit 20 Punkten hat der Revierklub nach 13 Spieltagen eine ordentliche Zwischenbilanz vorzuweisen. „Der Sieg ist in allen Belangen wichtig, vor allem für die Stimmung“, ordnete Robin Dutt das Erfolgserlebnis ein. Nachfragen, ob es nun ein Etappenziel bis Weihnachten geben würde, wies er allerdings zurück. „Gerechnet wird bei uns nicht.“

Tabelle

16. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
5Holstein1630:22827
6Heidenheim1627:21626
7Bochum1625:19624
8Gr. Fürth1621:29-823
9Paderborn1633:28522

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

2. Liga, 17. Spieltag
Union Berlin - VfL Bochum
Samsta, 15. Dezember, 13.00 Uhr
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

16. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
5Holstein1630:22827
6Heidenheim1627:21626
7Bochum1625:19624
8Gr. Fürth1621:29-823
9Paderborn1633:28522

VfL Bochum