VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

Geschichte
Bochumer Vereinsgründung: Warum 1848 nur die halbe Wahrheit ist

(Foto: Rentsch )
8

Längst sind in Bochum alle 1848er-Autokennzeichen vergriffen, Fanartikel mit der Zahlenkombination begehrte Ware und das vermeintliche Gründungsjahr Bestandteil jeder Pressemitteilung, die der VfL verschickt. Dass es sich dabei in Wirklichkeit gar nicht um das tatsächliche Entstehungsdatum handelt und der Bezug zum Fußball arg konstruiert ist, wissen vermutlich nur die wenigsten.

Um ein Bewusstsein für die Klubgeschichte zu entwickeln, hat der VfL am Dienstag gemeinsam mit dem Fanprojekt und einer Forschungsgruppe ins Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte geladen. Dass der Kinosaal mit knapp 60 Plätzen fast schon zu klein war, überraschte am Ende selbst die Initiatoren. Auch Ilja Kaenzig, Geschäftsführer des Zweitligisten, hatte sich als Zuhörer unter das Publikum gemischt.

Fusion zum VfL

Dabei lauschte er zunächst den Ausführungen von Dr. Henry Wahlig. Der Sporthistoriker beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit dem Klub von der Castroper Straße und arbeitet mit zwei Kollegen intensiv die Entstehungsgeschichte des VfL Bochum auf. 1938 wurde der Verein in seiner heutigen Zeit gegründet, Germania, TuS und des TV 1848 unter der Regentschaft der Nationalsozialisten zusammengeschlossen. Der damalige Oberbürgermeister Otto Piclum hatte die Fusion der einstiegen Kontrahenten entscheidend vorangetrieben.

„Von einer reinen Zwangsfusion kann man allerdings nicht sprechen“, fasste Wahlig den aktuellen Erkenntnisstand zusammen. So haben die Vereine in vorauseilendem Gehorsam schon 1933 jüdische Mitglieder ausgeschlossen und die politischen Entwicklungen damit auch in den Sport getragen. Die dünne Quellenlage erschwert jedoch weitere Forschungen, viele Unterlagen existieren nicht mehr. Hoffnungen setzt er auch auf noch nicht entdeckte Dokumente – Fans etwa, die über relevantes Material verfügen, können sich mit dem Verein in Verbindung setzen.

Angebote vom Fanprojekt 

Das wäre sicher auch ganz im Sinne des Fanprojektes. Die Sozialarbeiter haben sich zuletzt ebenfalls intensiv mit der Klubgeschichte auseinandergesetzt und nutzen den Sport als Vehikel für die Vermittlung. Gemeinsam mit aktiven Fans ist eine 48-seitige Informationsbroschüre über Bochumer Erinnerungsorte entstanden, die jüngst vom DFB mit dem Julius-Hirsch-Preis ausgezeichnet wurde. Hinzukommen individuell buchbare Stadtrundgänge, die an historisch bedeutende Stellen zwischen Stadion, Innenstadt und Nordbahnhof führen.

Zusammen mit der Fanbetreuung des VfL Bochum wurde Anfang September auch erstmals eine Gedenkfahrt nach Weimar und ins Konzentrationslager Buchenwald angeboten, eine Wiederholung sei geplant. Florian Kovatsch vom Fanprojekt und Dirk Michalowski als Fanbeauftragter lobten am Dienstag unisono das große Interesse, aber auch das Engagement aus den Reihen der Fanszene – gerade in politisch schwierigen Zeiten sei das ein wichtiges Signal.

1848 als Symbol

Die abschließenden Fragen aus dem Publikum gingen in eine ähnliche Richtung, vor allem die letzte führte aber noch zu einer Einordnung von Henry Wahlig. Dass der VfL Bochum in Wirklichkeit erst 1938 gegründet wurde, müsse nicht zu einer Anpassung des Vereinswappens, bekannter Fanlieder oder zu neuen Autokennzeichen führen. Der Historiker erklärte sogar, warum die 1848 ein wichtiges Symbol sei. „Entstanden ist der Turnverein erst 1849. Aber die Gründungsväter haben sich bewusst auf das historisch bedeutsame Jahr berufen, weil sie sich mit den demokratischen Werten der Bewegung verbunden gefühlt haben.

(Foto: Rentsch )
(Foto: Rentsch )
(Foto: Rentsch )
(Foto: Rentsch )
(Foto: Rentsch )
(Foto: Rentsch )
(Foto: Rentsch )

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

2. Liga, 17. Spieltag
Union Berlin - VfL Bochum
Samsta, 15. Dezember, 13.00 Uhr
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

16. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
5Holstein1630:22827
6Heidenheim1627:21626
7Bochum1625:19624
8Gr. Fürth1621:29-823
9Paderborn1633:28522

VfL Bochum