VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
Chance für Baumgartner: Dutt lobt die "besten Flanken"

(Foto: dpa)
6

Das Bochumer Verletzungspech ist das Glück für Dominik Baumgartner. Der Österreicher erhält eine neue Chance, darf sich nun als Außenverteidiger beweisen. Für ein Urteil, was daraus mehr werden kann, ist es noch zu früh. 

Eine Schwalbe macht bekanntlich noch keinen Sommer, und zwei sehr anständige Hereingaben, die dem VfL Bochum beinahe einen Auswärtssieg in Darmstadt beschert hätten, machen aus einem Innen- noch keinen Außenverteidiger. Insofern ist die Loblieder auf Dominik Baumgartner nach seiner Leistung am Ostersonntag vermutlich auch etwas übertrieben.

Richtig ist aber, dass der Winterneuzugang auf einer Position, die er bereits aus der österreichischen Juniorennationalmannschaft kennt, ein ordentliches Spiel gemacht hat. Anfängliche Probleme gegen den schnellen und wenigen Joevin Jones waren nach 20 Minuten abgestellt. Wobei auch hier die Zeit weitere Erkenntnisse bringen wird. Denn wirklich gefordert wurde die VfL-Abwehr nach der Anfangsphase nur noch selten. Was gegen einen deutlich druckvolleren Gegner passiert wäre, bleibt also fraglich.

Lob für seine Hereingaben

Zumindest offensiv konnte sich Dominik Baumgartner tatsächlich beweisen. Der 22-Jährige, der den verletzten Stefano Celozzi ersetzte, bereitete die beiden größten Chancen der Partie vor, Landsmann Lukas Hinterseer verpasste die Führung jeweils nur knapp. „Er hat schon im Training gezeigt, dass er die vielleicht besten Flanken der gesamten Mannschaft schlagen kann“, lobte Chefcoach Robin Dutt seinen Aushilfsverteidiger auf der rechten Seite. Auch die Gesamtbewertung fiel positiv aus: „Er hat seine Sache sehr gut gemacht.“

Etwas zurückhaltend blieb der Fußballlehrer dennoch, ein einzelnes Spiel möchte er nicht überbewerten. Denn auch Dutt wird sich daran erinnern, dass sein Schützling im Februar noch Anpassungsprobleme offenbarte. Speziell gegen Paderborn und Ingolstadt patzte Innenverteidiger Baumgartner, rotierte anschließend aus der Startformation. Mehr als deutsches Drittliganiveau brachte sein früherer Arbeitgeber, der FC Wacker Innsbruck, nicht auf den Rasen. Aktuell sind die Tiroler Tabellenschlussllicht der österreichischen Bundesliga, ihr bester Torschütze heißt Zlatko Dedic, ein ehemaliger Bochumer.

Baumgartners nächste Chance

Ohne also despektierlich zu sein, im Zweitligaendspurt wird sich Baumgartner auf ein höheres Level einstellen müssen. Denn dass er gebraucht wird, und zwar als rechter Außenverteidiger, ist vollkommen klar. Stefano Celozzi fällt noch mindestens zwei Spiele aus, auch Jan Gyamerah ist zurzeit keine Option. Die nächste Chance für Baumgartner, die ersten Ansätze zu bestätigen, folgt deshalb schon am nächsten Wochenende. Dann gastiert der VfL bei Erzgebirge Aue. 

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum