VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
In der Causa Bastians kommt immer mehr ans Tageslicht

(Foto: dpa)
64

Es ist gerade einmal fünf Wochen her, als Felix Bastians von allen Seiten gefeiert wurde. Nicht nur in den Medien spielte seine Fair-Play-Geste beim Auswärtsspiel in Darmstadt eine große Rolle, auch der Verein nutzte diese Gelegenheit, um den Kapitän gebührend zu feiern.

Es ist gerade einmal fünf Wochen her, als Felix Bastians von allen Seiten gefeiert wurde. Nicht nur in den Medien spielte seine Fair-Play-Geste beim Auswärtsspiel in Darmstadt eine große Rolle, auch der Verein nutzte diese Gelegenheit, um den Kapitän gebührend zu feiern.

Jetzt, Mitte Oktober, scheint das längst vergessen. Die Suspendierung des Publikumslieblings erhitzt die Gemüter und überlagert fast schon die Tatsache, dass sich der VfL Bochum am Montag von Ismail Atalan getrennt hat – und sich deshalb mal wieder auf Trainersuche befindet.

Vorfall in Nürnberg

Christian Hochstätter, Sportvorstand des VfL Bochum, nutzte die Pressekonferenz am Dienstagmittag jedenfalls dazu, um in der Causa Bastians überraschend deutlich zu werden, sprach sogar öffentlich über bereits bekannt gewordene Interna. „Dieses Verhalten ist nicht tolerierbar“, sagte er vor rund 30 Medienvertretern. „Auch für Felix Bastians gelten Regeln des respektvollen Umgangs. Wenn sich jemand nicht daran hält und gegen den Teamgedanken verstößt, dann muss ich reagieren.“  

Insbesondere bezog sich Hochstätter dabei auf einen Vorfall vor dem Auswärtsspiel in Nürnberg. Bastians soll sich dort gegenüber zwei Mitarbeitern (u.a. Christian Hochstätter junior) in der Wortwahl vergriffen haben und ihnen mit einer flapsig-gehässigen Bemerkung die Kompetenz abgesprochen haben. Auslöser war wohl, dass diese als Verantwortliche für das Mannschaftsessen angeblich nicht auf seine Unverträglichkeiten geachtet haben und sein Körper deshalb mit allergisch reagierte.

Deswegen hatte der Kapitän die Partie beim 1. FC Nürnberg verpasst. Die Angelegenheit schien geklärt, Bastians entschuldigte sich. Erst einige Tage später wurde Bastians zu einer Geldstrafe verdonnert, die er bzw. sein Berater nicht akzeptierte. Deshalb kam es nun zur Suspendierung.

Remember Ingolstadt?

Beinahe wäre dies schon viel früher ans Tageslicht gekommen. Hochstätter widersprach dieser Darstellung zwar am Dienstag, doch nach westline-Informationen soll die sportliche Leitung schon unmittelbar nach dem Vorfall über Konsequenzen nachgedacht haben. Trainer Ismail Atalan wehrte sich allerdings dagegen, wollte auch angesichts der schnellen Entschuldigung von Bastians nicht auf seinen Leistungsträger verzichten.

Wahrscheinlich war es auch gut, dass Atalan intervenierte. Schließlich erzielte Bastians im folgenden Spiel gegen Ingolstadt das wichtige 1:0. Danach lief der Kapitän übrigens schnurstracks zur Trainerbank, klatschte mit seinem Coach ab und schaute provokativ hoch Richtung Tribüne – möglicherweise zu Christian Hochstätter.

Ob Bastians, wie es Hochstätter am Dienstag ankündigte, nach Ablauf seiner Suspendierung tatsächlich wieder ein „normaler Bestandteil“ der Mannschaft wird, bleibt abzuwarten. In den letzten Stunden und Tagen wurde in aller Öffentlichkeit jedenfalls viel Porzellan zerschlagen.

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum