VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL gegen Ingolstadt
Drei aus fünf: Wer spielt im Bochumer Mittelfeld?

(Foto: dpa)
1

Sidney Sam hat seine Sperre abgesessen, Sebastian Maier ist wieder fit und Chung Yung Lee als Neuzugang in Bochum angekommen. Bedeutet: Die personellen Möglichkeiten vor dem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt (Sonntag, 16.9., 13.30 Uhr) sind wieder größer geworden. Der Trainer muss sich entscheiden.

Robin Dutt setzt auf Kontinuität. Seitdem er die Verantwortung beim VfL Bochum übernommen hat, sind personelle oder taktische Experimente nahezu ausgeschlossen. Nur dann, wenn es die Situation erfordert, etwa durch Sperren und Verletzungen, gibt es nennenswerte Veränderungen. Diese Tatsache war zuletzt nicht nur, aber auch dem Umstand geschuldet, dass der Kader auf einigen Positionen nicht die notwendigen Alternativen hergab.

Vor allem im Mittelfeld, speziell in der offensiven Dreierreihe, ergab sich die Besetzung in dieser Saison fast von selbst. Doch vor dem anstehenden Heimspiel gegen den FC Ingolstadt gibt es eine neue Konstellation: Sidney Sam hat seine Rotsperre abgesessen, Sebastian Maier ist wieder fit und mit Chung Yong Lee steht ein weiterer Neuzugang zum ersten Mal zur Verfügung. Plötzlich hat das Bochumer Trainerteam die Qual der Wahl. Ein Überblick:

Robbie Kruse: Der Leistungsträger der Vorsaison ist mit eher mäßigen Leistungen in die neue Spielzeit gestartet, vor allem die Körpersprache stimmt noch nicht. Dennoch sind die Qualitäten des Australiers unbestritten. Gegen Paderborn trat der 29-Jährige mit einer starken Vorlage in Erscheinung. Außerdem besitzt Kruse den notwendigen Zug zum Tor und ist im Abschluss der stärkste Spieler aus der Mittelfeldreihe. Deshalb dürfte ihm ein Startelfplatz für Sonntag auch sicher sein.

Sebastian Maier: Nach Knieproblemen und einer fiebrigen Erkältung ist der neue Spielgestalter bereit für den ersten Einsatz über 90 Minuten. Die in ihn gesteckten Erwartungen sind groß. Dass Maier am Sonntag die Chance erhalten wird, sich von Beginn an zu zeigen, wäre deshalb keine Überraschung. Als versierter Techniker soll er in Zukunft das Bochumer Spiel lenken, auch bei Standardsituationen als Schütze in Erscheinung treten. Vor der Länderspielpause durfte Maier ja bereits debütieren, als er in Paderborn eingewechselt wurde.

Sidney Sam: Nach seinem unnötigen Platzverweis am zweiten Spieltag in Duisburg, als er Gegenspieler Kevin Wolze in einer Auseinandersetzung umgestoßen hatte, musste Sam zuletzt dreimal zusehen, eine Verletzung kam noch hinzu. Doch jetzt steht der Ex-Nationalspieler wieder zur Verfügung. Dass der Trainer wieder auf ihn setzt, ist trotz der neuen Konkurrenzsituation wahrscheinlich. Denn unter Robin Dutt gehörte Sam bislang ausnahmslos zur Startelf, wenn er einsatzfähig war.

Tom Weilandt: In der Startelf, auf der Bank, oder gar nicht im Kader – der Rückkehrer aus Kiel hat in der noch jungen Saison schon ganz unterschiedliche Rollen eingenommen. Zuletzt setzte ihn das Trainerteam in der Zentrale ein. Ob Weilandt dort aber bleiben wird, wenn der wiedergenese Sebastian Maier zurückkehrt, ist mehr als fraglich. Mit seinem Tor gegen Paderborn hat der gebürtige Rostocker zwar gepunktet, altbekannte Schwächen, vor allem in der Zweikampfführung, waren trotzdem noch zu sehen.

Chung Yong Lee: Seit vergangenem Freitag befindet sich der Südkoreaner im Mannschaftstraining, die Integration läuft dank guter Englischkenntnisse bislang reibungslos. Schon in den bisherigen Einheiten deutete der zweifache WM-Teilnehmer seine Fähigkeiten an, Übungsleiter Robin Dutt sprach bereits von einem sicheren Kaderplatz. Ob Lee, der sowohl auf den Außenpositionen als auch im Zentrum spielen kann, eher auf der Bank Platz nehmen soll oder schon in der Startelf steht, ist noch offen. Die Tendenz: Der Neuzugang darf sich zunächst als Joker bereithalten.

Spielplan

23.11.2018
Arminia Bielefeld
18:30
MSV Duisburg
SpVgg Greuther Fürth
18:30
1. FC Magdeburg
24.11.2018
Holstein Kiel
13:00
SV Sandhausen
SV Darmstadt 98
13:00
1. FC Köln
VfL Bochum 1848
13:00
FC Erzgebirge Aue
25.11.2018
1. FC Heidenheim
13:30
SC Paderborn 07
Dynamo Dresden
13:30
FC Ingolstadt 04
SSV Jahn Regensburg
13:30
FC St. Pauli
26.11.2018
Hamburger SV
20:30
1. FC Union Berlin
(Foto: Tim Kramer / Design: westline)

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

2. Liga, 14. Spieltag
VfL Bochum - Erzgebirge Aue
Samstag, 24. November, 13 Uhr
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

14. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
3Union1319:81123
4St. Pauli1319:18123
5Bochum1322:15720
6Heidenheim1320:14620
7Regensburg1324:20420

VfL Bochum