VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum in Dresden
Dutts Credo: "Weniger reden, mehr umsetzen"

(Foto: dpa)
5

Kann sich VfL Bochum endlich aus seiner Krise befreien? Nach vier Pleiten steigt der Erfolgsdruck. Trainer Robin Dutt will nicht quatschen, sondern Ergebnisse liefern. 

Klare und vor allem kurze Ansagen standen bei der Pressekonferenz vor dem Bochumer Auswärtsspiel in Dresden im Vordergrund. „Die Fans wollen doch nicht hören, wie wir trainieren und was wir uns vornehmen, sondern wollen sehen, dass wir es umsetzen“, sagte VfL-Coach Robin Dutt, als er auf seine Ideen und Maßnahmen nach vier Niederlagen in Serie angesprochen wurde. Der 54-Jährige verzichtete darauf, Einzelheiten zu erläutern und hofft vielmehr, am Sonntag die Trendwende einzuleiten.

Dresden mit neuem Trainer

Dass der VfL dieses Vorhaben ausgerechnet im Dresdner Hexenkessel umsetzen muss, bereitet Robin Dutt jedoch keine Sorgen. „Das Publikum wird dazu beitragen, dass wir sofort präsent sind“, glaubt Dutt an einen besseren Start als zuletzt. Dreimal hintereinander hatten die Bochumer die ersten 45 Minuten verschlafen. „Es wäre hilfreich, wenn wir nicht wieder einem Rückstand hinterherrennen müssten.“ Zu hoch hängen will Dutt dieses Thema aber nicht. „Wir haben auch schon Gegentreffer in den Schlussminuten kassiert“, merkt er zurecht an. Entscheidend sei es, immer hochkonzentriert zu sein.

Das ist am Sonntag auch deshalb nötig, weil die Gastgeber mit neuem Schwung ins letzte Saisondrittel starten. Nach einer Sieglos-Serie beurlaubte Dynamo am vergangenen Wochenende Übungsleiter Maik Walpurgis. Am Donnerstag übernahm der Ex-Bochumer Cristian Fiel das Traineramt bei den Sachsen. Mit seiner Strategie wird der junge Fußballlehrer wohl ebenso überraschen wie Robin Dutt aufseiten der Bochumer. 22 fitte Profis standen am Freitag auf dem Trainingsplatz, nur 18 davon können mit nach Dresden fliegen.

Pantovic wieder fit 

Auch zu seiner Kader- und Startelfbesetzung wollte Dutt im Vorfeld nur wenig verraten. Klar ist nur: Bis auf Thomas Eisfeld und vier langzeitverletzte Jung-Profis stehen alle Mann zur Verfügung, auch der wiedergenesene Milos Pantovic. Wahrscheinlich wird der zuletzt gesperrte Anthony Losilla in die Startformation zurückkehren, Spieler wie Tim Hoogland oder Danilo Soares sind gesetzt. Auf vielen Positionen werden die Karten dagegen erst am Spieltag offen gedeckt. 

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum