VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
Dutts Olympia-Vergleich: Bestleistung zählt nur im Wettkampf

(Foto: Tim Kramer / Tremark)
4

Der VfL Bochum benötigt im Kampf um den Klassenerhalt weiter wichtige Punkte. Am Sonntag (13.30, Vonovia Ruhrstadion) empfängt der Tabellenvierzehnte den Spitzenreiter aus Nürnberg.

Ob man ihn mit Statistiken begeistern könne, fragte ein Journalist in der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Nürnberg VfL-Trainer Robin Dutt. „Wenn sie positiv sind, dann in jedem Fall“, entgegnete der Fußballlehrer mit einem Lächeln, wohlwissend, dass Vergangenes nur einen geringen Einfluss auf die Gegenwart nimmt. Dass die Bochumer gegen den „Club“ also eine Erfolgsbilanz vorzuweisen hat, etwa mit dem verrückten 5:4-Heimsieg in der Vorsaison, spielt vor dem Spiel am Sonntag keine Rolle.

Nürnberg ist Tabellenführer

Schließlich könnten die Franken ihrerseits dagegenhalten. Seit Anfang November ist die Mannschaft von Trainer Michael Köllner in der Liga ungeschlagen, gewann auch das Hinspiel mit 3:1. Als Tabellenführer hofft der Traditionsverein mittlerweile sogar auf die Rückkehr in das Fußball-Oberhaus.


Lade Umfrage...

Davon lässt sich Robin Dutt allerdings nicht beeindrucken. „Diese Liga ist sehr eng, da ist es fast egal, ob am Wochenende der Spitzenreiter oder der Tabellenletzte zu Gast ist“, glaubt der 53-Jährige. „Wir werden so oder so eine selbstbewusste Mannschaft auf den Rasen schicken, die fightet, aber auch einen guten Fußball spielen will.“ Dutt erwartet ein „offenes Duell“, in einer einzigen Partie sei immer alles möglich.

Dutt will seinen ersten Sieg 

Um die Voraussetzungen für einen Sieg zu verbessern, hat der Cheftrainer die zurückliegende Woche intensiv genutzt und insgesamt acht Trainingseinheiten angesetzt. „Jeder Tag hilft natürlich, um die Spieler besser kennenzulernen, sowohl menschlich als auch sportlich“, so Dutt, der insbesondere an der Offensivleistung und Torgefahr arbeiten wollte – und genau das auch getan hat. Zumindest im Training waren erste Erfolgserlebnisse bereits zu erkennen. Doch der erfahrene Coach weiß: „Es ist wie bei Olympia. Man kann noch so viel trainieren, entscheidend ist die Leistung im Wettkampf.“

Mögliche Aufstellung: Riemann – Celozzi, Hoogland, Fabian, Soares – Tesche, Losilla – Sam, Stöger, Kruse – Wurtz

Zum Thema:

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Saison beendet
Der VfL Bochum hat Sommerpause
-
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Do, 26. April VfL-Quizabend im Sonnendeck 19.30

  

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Arminia3451:47448
5Regensburg3453:53048
6Bochum3437:40-348
7Duisburg3452:56-448
8Union3454:46847

VfL Bochum