VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
Fabian stellt sich und hinterfragt vieles

1

Seit Jahren geht Patrick Fabian beim VfL Bochum voran. Auch in der aktuellen Krise scheut sich der Routinier nicht, kritischen Fragen zu stellen.  

Wirklich gerne wollte nach dem 1:3 am Samstag gegen Holstein Kiel wohl keiner der Profis sprechen. Immerhin: Patrick Fabian zierte sich nicht und stellte sich den kritischen Nachfragen.. Der Innenverteidiger, der das Trikot des VfL Bochum seit knapp zwei Jahrzehnten trägt, ist vielleicht kein absoluter Leistungsträger mehr, aber nach wie vor ein Sprachrohr der Mannschaft. Weil Stefano Celozzi und Anthony Losilla nicht auf dem Platz standen, trug Fabian nach seiner Einwechslung sogar die Kapitänsbinde.

Fabian spricht Klartext

An der Pleite gegen Kiel, dem enttäuschenden Auftritt in dieser Saison, konnte auch er nichts mehr ändern. Das Spiel war eine reine Katastrophe“, sagte Fabian ohne zu zögern. Der 31-Jährige, dessen Zukunft ab Sommer noch ungeklärt ist, war um eine Analyse bemüht und hinterfragte vieles: „Wo soll ich anfangen und wo soll ich aufhören? Wir müssen in den Zweikämpfen griffiger sein. Wir müssen individuelle Fehler abstellen. Wir müssen im Passspiel besser sein. Wir müssen konsequenter zum Tor spielen. Wir müssen viel besser das eigene Tor verteidigen. Und irgendwann spielt dann auch der Kopf eine große Rolle.“

Fabian lieferte zahlreiche Ansatzpunkte, um die Situation der Bochumer näher zu beschreiben. Die Kompaktheit und Geschlossenheit sind mit dem Jahreswechsel fast gänzlich verloren gegangen, selbst das Einfachste gelingt nicht mehr. Von Woche zu Woche bricht der VfL ein Stück mehr auseinander, ohne den Negativlauf aufzuhalten. Verunsicherung ist die logische Folge, individuelle Fehler, selbst von erfahrenen Spieler, häufen sich. Temporeiche Gegner wie Paderborn oder Kiel konnten den VfL regelrecht überrollen. „Es geht extrem abwärts“, stellt auch Fabian fest.

Situation wird nicht einfacher

Dass zuletzt immer wieder, sogar aus den eigenen Reihen, die Mentalität der der Mannschaft infrage gestellt wurde, kann Bochums Urgestein zwar nachvollziehen, weist diese Vorwürfe aber zurück. „Ich weiß, wie es als Zuschauer wirkt. Und ich kann in die Köpfe nicht hineingucken. Aber ich glaube nicht, dass hier irgendjemand etwas abschenken würde.“ Doch was gibt den enttäuschten Fans dann Hoffnung für das nächste Wochenende? „Es hilft das, was sich schon in der Vergangenheit bewährt hat: Noch konzentrierter auf sich selbst zu schauen, zu den Basics zurückkommen und Fußball in erster Linie arbeiten“, schlägt Fabian vor, weiß aber auch, dass es mit „jedem Spiel, in dem du nicht dreifach punktest, auch nicht einfacher wird.“

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum