VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

Pyro und Bierbecher
Hohe Geldstrafe für den VfL Bochum

Fans aus Bochum zünden ein Feuerwerk zu Spielbeginn. (Foto: dpa)

Der VfL Bochum muss eine hohe Geldstrafe zahlen. Wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger werden 18.750 Euro fällig.

Dieses Urteil hat das Sportgericht des DFB gesprochen. Bestraft wurde insbesondere der massive Einsatz von Pyrotechnik beim Auswärtsspiel gegen Arminia Bielefeld Mitte März. 

Darüber hinaus wurde während der Zweitligapartie gegen den 1. FC Heidenheim ein gefüllter Bierbecher in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten geworfen. Zwei vergleichbare Fälle gab es beim Heimspiel gegen den Hamburger SV. 

Der VfL hat den Urteilen zugestimmt. Eine weitere Strafe dürfte schon bald folgen, schließlich wurde auch am vergangenen Sonntag bei der Auswärtspartie gegen St. Pauli erneut Pyrotechnik verwendet. 

 

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum