VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
"Keine Kraftausdrücke" - Dutts Fokus liegt auf Paderborn

(Foto: dpa)
4

Die Erinnerungen an den 9. Februar 2018 sind in Bochum immer noch präsent. Exakt ein Jahr ist es her, dass die heutige Führungsriege den Revierklub übernahm und ein 2:1-Heimsieg gegen Darmstadt die Wende brachte. Dieses Ergebnis würden sie sicher auch am Samstag nehmen, wenn der VfL daheim auf den SC Paderborn trifft.

Denn auf das Team von Trainer Robin Dutt wartet eine komplizierte Aufgabe. Die Ostwestfalen stellen mit 48 Toren nach nur 20 Spieltagen den torgefährlichsten Angriff. "Mit ihrer Spielweise heben sie sich ab: Vorne sehr schnell und mutig, aber hinten auch mit Lücken", weiß der Fußballlehrer, wie sein Trainerkollege Steffen Baumgart agieren lässt. Dutt erwartet ein "intensives, interessantes und vielleicht auch torreiches Spiel." 

Will der VfL noch einmal oben angreifen, ist ein Sieg Pflicht. Vor heimischen Publikum muss der VfL auch eine Reaktion auf die 0:3-Pleite in der Vorwoche zeigen. Wobei Bochums Chefcoach diese Formulierung nicht allzu sehr gefällt. "Wir wollen und müssen einfach nur das Spiel zeigen, das wir gewohnt sind", fordert er eine konzentriertere und engagiertere Leistung, aber keine "Antwort." Für die Analyse der Niederlage in Sandhausen seien auch "keine Kraftausdrücke" notwendig gewesen. 

Einige Ausfälle

Das Problem jetzt ist eher ein anderes: Neun Spieler fallen aus, darunter Tom Weilandt (Fußstauchung) und Patrick Fabian (Rippenbrüche). Stefano Celozzi (Infekt) ist zwar angeschlagen, aber wohl dabei. In die Startelf werden Spielgestalter Chung Yong Lee und Winterneuzugang Dominik Baumgartner rücken, Robbie Kruse sitzt als zusätzliche Option auf der Bank. Ansonsten ist das Bochumer Aufgebot schon wieder ordentlich zusammengeschrumpft. 

Weitere Änderungen sind deshalb nicht geplant – weder im Tor, wo Manuel Riemann zuletzt mehrfach patzte, noch auf der rechten Abwehrseite mit Jan Gyamerah. Zu Wochenbeginn wurde bekannt, dass er den Verein im Sommer ablösefrei verlassen wird. Ein Angebot des VfL hatte er zuvor abgelehnt. Trainer Robin Dutt sieht die Situation relativ entspannt: "Ich möchte das Thema nicht unnötig überhöhen und erwarte auch keine Unruhe. Vereinswechsel im Fußball gibt es immer wieder, speziell in der Rückrunde. Damit muss ein Spieler professionell umgehen können."

Spielplan

15.02.2019
SC Paderborn 07
3:2
1. FC Köln
SV Sandhausen
1:1
SV Darmstadt 98
16.02.2019
1. FC Heidenheim
2:2
Hamburger SV
FC Ingolstadt 04
2:1
VfL Bochum 1848
FC St. Pauli
1:2
FC Erzgebirge Aue
MSV Duisburg
2:3
1. FC Union Berlin
17.02.2019
Arminia Bielefeld
1:3
1. FC Magdeburg
Holstein Kiel
2:2
SpVgg Greuther Fürth
Dynamo Dresden
0:0
SSV Jahn Regensburg

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

2. Liga, 23. Spieltag
VfL Bochum - Holstein Kiel
Samstag, 23. Februar, 13 Uhr
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

22. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
6St. Pauli2236:32437
7Holstein2241:301136
8Bochum2232:31130
9Regensburg2233:33030
10Gr. Fürth2224:40-1628

VfL Bochum