VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
Kommentar: Probleme, wohin man schaut

(Foto: dpa)
42

Außenstehende schütteln längst mit dem Kopf, Fans des VfL Bochum erst recht. Man muss es so deutlich sagen: Der Zweitligist gibt dieser Tage ein chaotisches Bild ab. Ein (abschließender) Kommentar.

Es klingt, nein, es ist wirklich absurd, was dieser Tage an der Castroper Straße passiert. Und noch viel schlimmer ist es, dass selbst Details an die Öffentlichkeit kommen. Keine Frage: Die Außendarstellung ist katastrophal.  

Für dieses Urteil hilft es schon, noch einmal die jüngste Pressekonferenz Revue passieren zu lassen. Da redet Manager Christian Hochstätter vor laufender Kamera doch tatsächlich darüber, ob das Mannschaftsessen nun mit oder ohne Butter gekocht wurde; darüber, ob der VfL noch ein paar hundert Euro übrig hat für ICE-Fahrkarten oder doch nur für den Regionalzug; und darüber, ob es Fußballprofis zuzumuten ist, morgens um 6 Uhr aufzustehen.

Rolle von Hochstätter

Sicher: Für das Zustandekommen dieser Probleme kann Christian Hochstätter nun wirklich nichts. Trotzdem ist er jetzt derjenige, der die Angelegenheit managen muss. Und ob ihm das gelingt, daran darf man Zweifel haben. Das zeigt allein dieses Beispiel: Hochstätter hat am Dienstag quasi zum öffentlichen Rundumschlag gegen die Mannschaft ausgeholt. Die Frage, ob das Betriebsklima damit wieder besser wird und neues Vertrauen entsteht, kann er sich wohl selbst beantworten. Wenn ein Sportvorstand nicht in der Lage ist, solche Auseinandersetzungen intern zu klären, dann fehlen ihm offensichtlich wichtige Führungskompetenzen.

Hinzu kommt, dass die Suspendierung von Felix Bastians mit dem nötigen Hintergrundwissen nicht völlig falsch, angesichts dessen, was sich Gertjan Verbeek lange Zeit erlauben durfte, aber mindestens riskant und überzogen wirkt. In aller Öffentlichkeit wird derzeit ein Hahnenkampf ausgetragen, bei dem es schon jetzt einen Verlierer gibt: den Verein. Und über die Beschäftigung seines Sohnes im Lizenzspielerbereich, die jetzt ans Tageslicht gekommen ist, muss man auch nicht mehr diskutieren – das ist schlicht unprofessionell.

Rolle des Aufsichtsrats

In diesem Zusammenhang fragt man sich übrigens, was eigentlich der Aufsichtsrat über all die Vorkommnisse denkt. Das Gremium ist qua Satzung ja zur Kontrolle verpflichtet – und dürfte aktuell einiges zu tun haben.

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum