VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

Neue Partnerschaft
Hauptsponsor: Wie trivago den VfL Bochum glücklich macht

(Foto: dpa)
14

Vom Hocker ist sicher niemand mehr gefallen, als der VfL Bochum am Samstagabend im Rahmen des Testspiels gegen Borussia Dortmund seinen neuen Hauptsponsor präsentiert hat. Aus der „Überraschung“, die der Verein durchaus geschickt angekündigt hatte, wurde eine schlichte Bekanntgabe.

Denn als über die Stadionleinwände das Präsentationsvideo lief, ahnten viele Zuschauer bereits, dass sie gleich das Logo der Hotelsuchmaschine „trivago“ zu sehen bekommen.                                           

Schon am Freitag sickerte in diversen Foren der Unternehmensname durch, bereits vor einem Monat wurde westline sogar ein entsprechendes Foto zugespielt. Zu diesem Zeitpunkt dementierte Vereinsvorstand Wilken Engelbracht noch ein mögliches Engagement beim VfL. Doch spätestens als der Klub am Freitag und Samstag im Rahmen der Saisoneröffnung mehrfach und zu früh das Logo seines neuen Partners auf den neuen LED-Werbebanden einblendete, wussten die Fans ohnehin Bescheid.

Vertrag gilt zunächst für ein Jahr

Doch viel wichtiger als die Präsentation ist die Tatsache, dass die Trikotbrust des VfL Bochum fortan wieder vergeben ist. Ende Juni hatte sich der Discounter Netto nach acht Jahren verabschiedet, die Suche nach einem Nachfolger zögerte sich hinaus. Trivago hat sich zunächst nur für ein Jahr an den Verein gebunden – weil, so heißt es in der Pressemitteilung, der VfL der erste Klub sei, mit dem das Unternehmen aus Düsseldorf kooperiere.

Dabei hätte es durchaus nahegelegen, zuvor bei einem anderen Revierverein einzusteigen. Denn trivago-Vorstandsmitglied Axel Hefer saß bis vor kurzem noch im Aufsichtsrat des FC Schalke 04, wurde als schärfster Kritik von Klubboss Clemens Tönnies aber jüngst aus dem Kontrollgremium herausgewählt.

Innovativer Ansatz

Wie er und seine Mitstreiter der Hotelvergleichsplattform die Partnerschaft mit dem VfL jetzt ausgestalten wollen, bleibt abzuwarten. Zwar klingen die Aussagen in der offiziellen Pressemitteilung herrlich unkonkret („Uns sind dieselben Werte wichtig: Teamgeist, Vertrauen, Offenheit und Leidenschaft. Wir glauben beide an Toleranz und Vielfältigkeit und an unsere Talente, die wir mit aller Kraft fördern und entwickeln“), doch den ersten innovativen Ansatz gibt es bereits.

Denn trivago überlässt allen Fans selbst die Entscheidung, ob sie das VfL-Trikot im Fanshop mit oder ohne Logo des neuen Sponsors kaufen wollen. Wilken Engelbracht lobt jedenfalls diese „Fannähe und den Mut, auch mal gegen den Strom zu schwimmen.“ Einen besseren Hauptsponsor, ergänzt der Hauptverantwortliche für diesen Deal, „hätten wir uns gar nicht wünschen können.“

Über trivago
Mit trivago hat der VfL Bochum wahrlich einen „dicken Fisch“ an Land gezogen. Die Internetfirma gilt als besonders erfolgreich und innovativ, das Durchschnittsalter der Mitarbeiterschaft liegt bei nur 28 Jahren. trivagos Ziel ist es, eine unabhängige Informationsquelle für Reisende zu sein, um das ideale Hotel zum günstigsten Preis zu finden. Unternehmenssitz der 2005 gegründeten Plattform ist Düsseldorf. Derzeit entsteht in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt eine neue Konzernzentrale.

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum