VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
Neue Chance für Ganvoula und Bandowski?

(Foto: dpa)

Acht Spielerverträge laufen beim VfL Bochum am Saisonende aus. Einige Profis werden wohl gehen, andere könnten bleiben. Vor allem bei Silvere Ganvoula und Jannik Bandowski gibt es neue Perspektiven.

VfL-Manager Sebastian Schindzielorz lässt sich nicht in die Karten schauen. Fragen nach Tendenzen, etwa bei möglichen Abgängen oder Vertragsverlängerungen, weicht er aus oder beantwortet sie so geschickt, dass hinterher kaum jemand schlauer ist als vorher. Und so herrscht nach wie vor Ungewissheit, was den künftigen Bochumer Kader angeht. Acht Verträge laufen in diesem Sommer aus. Was dauert überhaupt so lange? 

Abschied nicht nur von Kruse 

Die einzelnen Personalien unterscheiden sich natürlich. Bei Robbie Kruse liegen die Karten längst auf dem Tisch, nur hat sich noch niemand erbarmt, das Offensichtliche, nämlich die Trennung, auch offiziell zu verkünden. Meinen es die Verantwortlichen ernst mit ihrer Ankündigung, die Struktur des Kaders verändern zu wollen, dann müsste Sidney Sam am 19. Mai ebenfalls einen Blumenstrauß zum Abschied erhalten. Auch Felix Dornebusch, der nach Spielpraxis strebt, ist ein Wechselkandidat, Lukas Hinterseer sowieso. Bochums Top-Stürmer wird unverändert beim Hamburger SV gehandelt, auch für den Fall, dass die Hanseaten ein weiteres Jahr in der zweiten Liga spielen.

Ob in dieser Spielklasse künftig auch Tom Baack zu finden ist, bleibt weiter fraglich. Eigentlich möchte der VfL den lange Zeit hochgehandelten Defensivallrounder nicht ziehen lassen, schließlich wurde er seit der F-Jugend in Bochum ausgebildet. Doch ohne ein Leihgeschäft, ein Lernjahr mit reichlich Wettkampfpraxis, würde eine Vertragsverlängerung wohl kaum Sinn ergeben. Eine passende Rolle scheint für Routinier Patrick Fabian indes gefunden: Der Innenverteidiger wird dem Verein treu bleiben, vermutlich aber in einer leicht veränderten Rolle – als Bindeglied zwischen Mannschaft und Führungsebene. Hinter den Kulissen geht es nur noch um Details.   

Fragezeichen bei Ganvoula und Bandowski 

Gänzlich offen ist dagegen, in welche Richtung das Pendel bei Silvere Ganvoula und Jannik Bandowski ausschlagen wird. Vor zwei Wochen hätte speziell bei den Anhängern wohl fast niemand ihren Abgang bedauert. Doch nach guten Leistungen als Joker gegen Aue und in der Startelf gegen Magdeburg wird plötzlich wieder über einen möglichen Verbleib diskutiert. Speziell bei Linksverteidiger Bandowski, der auch weiter vorne spielen kann, lobt Trainer Robin Dutt immer wieder dessen Anlagen. Zweifel daran bestanden wohl nie, doch der 25-Jährige fehlte immer wieder verletzt. Ein leistungsbezogener Vertrag ist vorstellbar.

Während der VfL bei Bandowski relativ leicht zugreifen könnte, so er denn will, ist die Causa Ganvoula schon deutlich komplizierter. Reichen drei, vier überzeugende Saisonspiele aus, um die sportliche Leitung von einem Verbleib zu überzeugen? Das, was der Angreifer zwischen Herbst und Frühjahr gezeigt hat, vor allem technisch und taktisch, war zweifellos kein Bewerbungsschreiben. Aber: Seine Physis und Präsenz, seine Körperkraft und Kopfballstärke tun dem Bochumer Spiel gut. Dass der VfL die kolportierte Kaufoption von rund einer Million Euro ziehen wird, ist ausgeschlossen. Mit einem weiteren Jahr als Leihspieler könnten möglicherweise alle Seiten leben: Der Spieler, der VfL, aber auch RSC Anderlecht, Ganvoulas Stammverein.


Lade Umfrage...

 

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum