VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

Bochum verliert in Aue
"Nicht mehr zu akzeptieren": Dutt übt deutliche Kritik

(Foto: dpa)
11

Der VfL Bochum kann froh sein, wenn diese Saison beendet ist: Bei der 2:3-Auswärtsniederlage in Aue machte eine konfuse Defensivarbeit die zwischenzeitliche Aufholjagd wieder zunichte. Die Fehler wiederholen sich, die Probleme sind längst offensichtlich.  

Knapp 100 treue VfL-Anhänger haben ihre Mannschaft auch ins weit entfernte Erzgebirge begleitet. Einzig ihre nie endende Verbundenheit zum Verein dürfte derzeit ein Argument sein, Reisen wie diese überhaupt anzutreten. Denn die Bochumer Auswärtsbilanz ist in dieser Saison verheerend. In Aue kassierte der VfL schon die achte Pflichtspielpleite in der Fremde, nur zwei Siege hübschen die Statistik ein wenig auf. Besonders schlimm: Die vielen individuellen Fehler in der Defensive. 28 Gegentore liefern den Beweis.

Riemann patzt erneut 

Beim Gastspiel im Lößnitztal patzte die Bochumer Hintermannschaft gleich mehrfach und offenbarte einmal mehr, dass für die neue Saison dringend Verstärkung benötigt wird. Alle drei Gegentreffer spotteten jeder Beschreibung; unnötige Ballverluste, mangelndes Tempo, schlechtes Stellungsspiel und ein Aussetzer des Torwarts begünstigten den Sieg der Hausherren. Vor allem die Erfahrenen, also Manuel Riemann, Tim Hoogland und Robert Tesche, machten entscheidende Fehler. Bochums Keeper patzte beim 0:2, als er einen strammen, aber nicht platzierten Schuss ins Tor segeln ließ. Das Problem auf der Torwartposition lässt sich nicht mehr wegdiskutieren.

Abwehr nicht stabil 

Bei der Kader- und Saisonanalyse müssen aber auch andere Schwachstellen angesprochen werden. Speziell Tim Hoogland, in der Hinrunde noch eine sichere Bank in der Verteidigung, enttäuschte erneut und wurde seiner Aufgabe als Abwehrchef nicht gerecht. Insbesondere sein Verhalten vor dem entscheidenden 2:3 brach dem VfL in der Nachspielzeit das Genick. Dass auch die drei jungen Abwehrspieler, darunter zwei 17-Jährige, nicht zur Stabilität beitragen konnten, ist dabei nur ein Randaspekt. Linksverteidiger Stelios Kokovas spielte erneut am absoluten Leistungslimit, Debütant Armel Bella Kotchap machte es ordentlich, sah beim 0:1 jedoch nicht gut aus. Auch Winterneuzugang Dominik Baumgartner, immerhin schon fünf Jahre älter, hatte große Probleme. 

Dutt übt Kritik 

All das führte dazu, dass Trainer Robin Dutt ziemlich enttäuscht und angefressen war, als er zur Pressekonferenz erschien. Zwar lobte er die Aufholjagd seiner Mannschaft mit zwei sehenswert herausgespielten Toren zum zwischenzeitlichen 2:2, aber was bringt all das, wenn am Ende nicht einmal ein Unentschieden bleibt? Entsprechend deutlich äußerte sich der Fußballlehrer dann auch: „Das, was am Schluss passiert ist, ist langsam aber sicher nicht mehr zu akzeptieren. Es war nicht das erste Mal, dass wir in der Nachspielzeit Punkte herschenken. Das müssen wir spätestens in der neuen Saison ändern. Wenn wir hier mit solch einem Aufwand zurückkommen, kann es nicht sein, dass wir in der Schlussminute so einen leichten Fehler machen und damit noch verlieren.“

(Foto: dpa)
(Foto: dpa)
(Foto: dpa)
(Foto: dpa)
(Foto: dpa)
(Foto: dpa)
(Foto: dpa)
(Foto: dpa)

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum