VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

Aktuell Fünfter
VfL Bochum: Klares Ziel bis Weihnachten

(Foto: dpa)
1

Zum ersten Mal in dieser Saison sind dem VfL Bochum zwei Pflichtspielsiege in Folge gelungen. Und schon wird an einigen Stellen vom möglichen Aufstieg gesprochen. Die Spieler sind zwar selbstbewusst, mahnen aber zur Vernunft.

Muss es wirklich immer so schnell gehen? Wer am 14. Spieltag tatsächlich schon ans Saisonende denkt, möglicherweise sogar an den ganz großen Coup, lässt sich von der Emotion wohl ein bisschen zu sehr leiten. Hier und da ist im Umfeld tatsächlich schon vom Aufstieg die Rede, entscheidend beeinflusst vom Last-Minute-Tor von Tom Weilandt beim hart erkämpften 2:1 gegen Erzgebirge Aue.

Aktuell auf Platz fünf

Ein Blick auf die Tabelle genügt, um zwar ein positives Zwischenfazit zu ziehen, zugleich aber auch Vorsicht walten zu lassen. Seit nunmehr sechs Spielen ist der VfL ungeschlagen, 23 Punkte nach 14 Partien bedeuten Platz fünf. „Unser Ziel ist es, dass wir uns im oberen Drittel festsetzen“, gibt Trainer Robin Dutt die Zielsetzung bis Weihnachten vor.

Der Fußballlehrer dürfte genau wissen, dass seine Mannschaft in den letzten Wochen mit ihrer leidenschaftlichen Spielweise zwar bewiesen hat, vollkommen zu Recht zum engeren Verfolgerfeld zu zählen, doch die Abstände könnten geringerer kaum sein. Der Dritte ist nur einen, der Elfte nur drei Zähler entfernt. Zwei Spieltage würden genügen, um das Tabellenbild wieder grundlegend zu verändern.

Spitzenspiele vor Weihnachten

Mit entsprechender Weitsicht kommentieren die Spieler die aktuelle Lage. „Der Verein hat die Top-25 in Deutschland als Ziel ausgerufen - dabei bleibt es“, sagt Lukas Hinterseer. Etwas mutiger ist Vize-Kapitän Anthony Losilla. „Natürlich möchte ich Weihnachten unter den Top 3 feiern“, sagt der Leistungsträger im Bochumer Mittelfeld, relativiert aber auch: „Eine endgültige Bilanz sollten wir erst nach den nächsten vier Spielen ziehen.“

Denn die haben es durchaus in sich. Zunächst reist der VfL zum Kellerkind nach Magdeburg, dann kommt es gegen St. Pauli (3.), Union Berlin (4.) und Köln (1.) zum Aufeinandertreffen mit drei Spitzenteams. Noch hat der Revierklub keinen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte schlagen können. „Das sind dicke Brocken“, weiß auch Tom Weilandt, dass sich in diesen Spielen entscheidet, ob tatsächlich von höheren Zielen geträumt werden darf. Aber: „Wenn wir die Euphorie mitnehmen, haben wir eine gute Chance.“

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum