VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

Kaderplanung
VfL Bochum plant mit drei internen Neuzugängen

(Foto: dpa)
26

Einen externen Neuzugang hat der VfL Bochum bislang vorgestellt. Doch nicht nur Milos Pantovic soll in der neuen Saison eine gewichtige Rolle spielen. Auch aus den eigenen Reihen hoffen die Verantwortlichen auf ein Trio, das zuletzt entweder verletzt oder ausgeliehen war.

Seit einer Woche genießen die Zweitligaprofis des VfL Bochum ihren Sommerurlaub. Die Verantwortlichen hingegen haben nach wie vor allerhand zu tun. Verträge sollen verlängert, neue Spieler verpflichtet werden. Die Basis des neuen Kaders steht bereits – darunter ist auch ein Trio, das auf Anhieb nicht jeder auf dem Zettel hat. Nämlich...

…Timo Perthel: Seit 2014 trägt der Linksverteidiger das Trikot des VfL Bochum und avancierte schnell zum angefochtenen Stammspieler. Doch vor ziemlich genau eineinhalb Jahren geriet seine Karriere gehörig ins Stocken. Auswärts beim FC St. Pauli, wenige Tage vor dem Weihnachtsfest 2016, absolvierte der 29-Jährige sein bislang letztes Zweitligaspiel. Mehrfach musste Perthel seither am Knie operiert werden, kehrte zwischenzeitlich auf den Trainingsplatz zurück, musste aber immer Rückschläge akzeptieren. Kein Trainer konnte zuletzt wirklich mit ihm planen.

Doch seit einigen Wochen geht es kontinuierlich bergauf. In der Saisonendphase stieg Perthel sogar wieder ins Mannschaftstraining ein. „Wenn alles gut läuft“, sagt Robin Dutt, „dann ist er im Sommer der erste interne Neuzugang.“ Bochums Cheftrainer hält große Stücke auf den Linksfuß. Gemeinsam mit Danilo Soares könnte sich Perthel künftig um eine Außenverteidigerposition in der Viererkette duellieren.

…Tom Weilandt: Mit 22 Einsätzen, drei Toren und sieben direkten Vorlagen war der Rechtsaußen unter Gertjan Verbeek zeitweise Stammspieler beim VfL Bochum. Doch im vergangenen Sommer verlor der gebürtige Rostocker den Anschluss, wechselte im August auf Leihbasis zu Holstein Kiel. Dort kam der 26-Jährige in der abgelaufenen Saison auf immerhin 18 Zweitligapartien – eine Absicht, den Mittelfeldspieler zu verpflichten, besteht seitens der Norddeutschen jedoch nicht.

Folglich wird er zum Trainingsauftakt am 25. Juni in Bochum zurückerwartet. Und Weilandt soll an der Castroper Straße eine neue Chance erhalten, auf der offensiven Außenbahn mit Sidney Sam, Robbie Kruse und Milos Pantovic um einen der beiden Plätze konkurrieren. Auch im Zentrum könnte Robin Dutt den Rückkehrer auflaufen lassen. Auf dieser Position setzte ihn Störche-Trainer Markus Anfang am Montag in der zweiten Relegationspartie ein.

…Evangelos Pavlidis: Rund vier Monate bei der Regionalliga-Mannschaft von Borussia Dortmund scheinen dem griechischen Juniorennationalspieler gutgetan zu haben. Unter der Leitung von Jan Siewert, seinem Ex-Trainer aus gemeinsamen Tagen in Bochum, verpasste Pavlidis kein einziges Spiel und erzielte fünf Treffer.

Auch der junge Offensivspieler wird im Sommer vorerst zum VfL Bochum zurückkehren. Welche Rolle er in der Mannschaft von Trainer Robin Dutt spielen wird, muss sich allerdings noch zeigen. Das Potenzial, sich bei den Profis durchzusetzen, hat der erst 19-Jährige jedenfalls schon angedeutet. Bereits im März 2017 feierte er sein Zweitligadebüt. Weitere Einsätze könnten hinzukommen.


Lade Quiz...

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Saison beendet
Der VfL Bochum hat Sommerpause
-
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Do, 26. April VfL-Quizabend im Sonnendeck 19.30

  

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Arminia3451:47448
5Regensburg3453:53048
6Bochum3437:40-348
7Duisburg3452:56-448
8Union3454:46847

VfL Bochum