VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
VfL-Einzelkritik, Teil 3 – Von Pantovic bis Weilandt

(Foto: dpa)
1

Welche VfL-Profis haben sich im ersten Saisonabschnitt positiv hervorgetan? Und bei wem geriet die Entwicklung vielleicht ins Stocken? Die Winterpause eignet sich zur Bestandsaufnahme.   

Im dritten und letzten Abschnitt unserer Einzelkritik nehmen wir (alphabetisch sortiert) acht Spieler und ihre Hinrundenleistungen unter die Lupe - von P wie Pantovic bis W wie Weilandt:

Milos Pantovic: Der Neuzugang aus der Reserve des FC Bayern München war ein Gewinner der Saisonvorbereitung. Auf Anhieb schaffte es der Flügelspieler in die Startelf, zeigte ordentliche Leistungen mit aufsteigender Tendenz. Doch schon Ende August gab es beim Auswärtsspiel in Paderborn einen bitteren Rückschlag. Pantovic verletzte sich so schwer am Knie, dass er monatelang ausfiel. In den nächsten Wochen will er auf den Platz zurückkehren.

Timo Perthel: Sein Winterwechsel nach Magdeburg hat viele VfL-Fans überrascht, nachvollziehbar ist er aber schon: Denn obwohl der Linksverteidiger nach langer Verletzungspause neunmal zum Einsatz kam, fehlte die Perspektive. Gegen Danilo Soares hatte Perthel keine Chance, sportlich überzeugen konnte er nicht mehr. Da sein Vertrag im Sommer ohnehin ausgelaufen wäre, ist eine Trennung für beide Seiten die beste Lösung.

Manuel Riemann: Der Keeper präsentierte sich deutlich stabiler als noch in der Vergangenheit, ist stark auf der Linie und im Eins-gegen-Eins. Ballaktionen und sein Stellungsspiel führen jedoch immer noch zu Problemen, weil der 30-Jährige seinen Aufgabenbereich zu großzügig interpretiert und manchmal etwas übermotiviert ist. Konzentriert er sich auf seine Kernaufgaben, ist Riemann ein echter Rückhalt.

Görkem Saglam: Monatelang musste sich der Juniorennationalspieler gedulden, saß oft nur auf der Tribüne und kam erst im November zu ersten Einsätzen, als zahlreiche Stammspieler gefehlt haben. Sofort zeigte das Bochumer Eigengewächs sein Talent und seine technischen Fähigkeiten. An Tempo und Durchsetzungskraft muss er noch arbeiten. Welche Rolle Saglam in der Rückrunde einnehmen wird, hängt wohl auch von der Personalsituation ab.

Sidney Sam: Liebling der Massen wird der ehemalige Nationalspieler wohl nicht mehr. Dabei war die Einsatzfreude in den letzten Wochen klar erkennbar. Und: Zwei wichtige Tore – eines zum Auftakt in Duisburg und eines zum Abschluss in Köln – hat Sam ebenfalls beigesteuert. Unnötig und ein kleiner Knick war der Platzverweis am zweiten Spieltag. Ob er in Bochum bleiben wird, muss sich noch zeigen.

Danilo Soares: Der brasilianische Linksverteidiger zählt eindeutig zu den stärksten Spielern der ersten Saisonhälfte, sowohl beim VfL als auch in der gesamten Liga. Defensiv stabil und zweikampfstark, offensiv gefährlich und mit guter Technik: Längst hat sich Bochums Spieler mit der Rückennummer drei einen Stammplatz erkämpft, ist mit seinen 27 Jahren zudem im besten Fußballeralter. Gut, dass sein Vertrag im Sommer nicht ausläuft.

Robert Tesche: Unter Robin Dutt hat der Mittelfeldstratege endlich beweisen dürfen, warum er im Sommer 2017 verpflichtet wurde. Gemeinsam mit Anthony Losilla bildet er die wichtige Nahtstelle zwischen Abwehr und Angriff. Ruhe und Übersicht, Laufbereitschaft und sogar Torgefahr zeichnen den 31-Jährigen aus. Drei Treffer gehen auf das Konto des Mecklenburgers. Logisch also, dass Tesche kein einziges Zweitligaspiel verpasste.

Tom Weilandt: Von den Fans wurde der Mittelfeldspieler zum Spieler der Hinrunde gewählt. Daran hat vor der Saison wohl niemand gedacht. Denn nach seinem Leih- und Lernjahr in Kiel saß „Hille“ am ersten Spieltag nur auf der Tribüne. Doch danach blühte er auf, schoss den VfL mit sieben Toren mehrfach zu wichtigen Heimsiegen. Weilandt ist nicht mehr aus der Startelf wegzudenken. Eine Vertragsverlängerung wird angestrebt.


Lade Umfrage...

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum