VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

Bochum in Bielefeld
VfL: Hinterseer fraglich - Dutt verlangt Eigenmotivation

(Foto: dpa)
7

Es geht um Weiterentwicklung, viel Geld und um die Gunst der Fans: Wenn der VfL Bochum am Sonntag auf Arminia Bielefeld trifft, gibt es gute Gründe, trotz der Tabellensituation weiter Vollgas zu geben.

Eigentlich ist es absurd, im Profifußball immer wieder über Motivation zu sprechen. Doch auch beim VfL Bochum wurden zuletzt Diskussionen über Mentalität und Einsatz geführt, geschuldet den enttäuschenden Leistungen im Februar und der Tabellensituation. Denn realistisch betrachtet steuert der Revierklub auf sein zehntes Zweitligajahr in Folge zu. Die Abstände nach oben und unten sind zu groß, als dass in dieser Saison noch etwas Spektakuläres zu erwarten wäre. 

Tesche oder Janelt?

Nur: Neun Spieltage vor Schluss wäre es etwas früh, die Spielzeit bereits abzuhaken. Es geht um die Weiterentwicklung der Mannschaft, um wichtige TV-Gelder und natürlich um die Gunst der Fans. Vor allem Trainer Robin Dutt wehrt sich dagegen, jegliche Bereitschaft nur vom Tabellenplatz abhängig zu machen. "Wer das tut, ist im Profifußball fehl im Platz", sagte Dutt in der Pressekonferenz am Freitag. "Bei mir und den allermeisten kribbelt es vor jedem Spiel. Und so muss es auch sein." Nur wer diese Einstellung mitbringe, würde sich dauerhaft durchsetzen.  

Aber auch kurzfristig ist die Eigenmotivation der Bochumer Spieler gefragt. So erwartet Robin Dutt in Bielefeld eine ähnlich konzentrierte Leistung wie zuletzt beim 1:0-Sieg gegen Heidenheim. Deshalb deutet vieles darauf hin, dass die Startformation nur auf einer Position verändert wird. Linksverteidiger Danilo Soares wird nach überstandener Gehirnerschütterung zurückkehren. Offen ist nur, wer dafür weichen muss: Routinier und Ex-Armine Robert Tesche oder Youngster Vitaly Janelt, der zuletzt zweimal überzeugen konnte. Einer von ihnen wird die Position neben Anthony Losilla bekleiden.

2.500 VfL-Fans vor Ort

Fraglich ist außerdem, ob Lukas Hinterseer die kurze Reise nach Ostwestfalen wird antreten können. Der Angreifer trainiert nach Oberschenkel- und Knieprobleme zwar wieder mit, eine endgültige Entscheidung darüber, ob der Österreicher in den Kader rutscht, fällt aber erst kurzfristig. Sebastian Maier und Sidney Sam fehlen definitiv, auch Dominik Baumgartner muss pausieren. Gesund und munter sind hingegen knapp 2.500 VfL-Fans, die ihre Mannschaft vor Ort unterstützen werden. Ihnen muss man über Motivation ohnehin nichts erzählen.

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1Köln3484:473763
2Paderborn3476:502657
3Union3454:332157
4Hamburg3445:42356
5Heidenheim3455:451055
6Holstein3460:51949
7Bielefeld3452:50249
8Regensburg3455:54149
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942
14Aue3443:47-440
15S´hausen3445:52-738
16Ingolstadt3443:55-1235
17Magdeburg3435:53-1831
18Duisburg3439:65-2628

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Sommerpause in der 2. Liga
Die Saison 2018/19 ist beendet
Trainingsauftakt ist am 25. Juni
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
9St. Pauli3446:53-749
10Darmstadt3445:53-846
11Bochum3449:50-144
12Dresden3441:48-742
13Gr. Fürth3437:56-1942

VfL Bochum