VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
Zoller & Baumgartner: VfL-Debütanten überzeugen im Derby

(Foto: Pressefoto Eibner)
2

Beim Auftaktsieg gegen den MSV Duisburg gab es gleich zwei Debütanten im Trikot des VfL Bochum. Simon Zoller überzeugte mit seinem Treffer zum 1:0, Dominik Baumgartner stabilisierte die Abwehrkette.

Den Interviewmarathon nach der Partie absolvierte Simon Zoller gerne, auch wenn der neue Angreifer des VfL Bochum wohl lieber Taten als Worte sprechen lässt. Von einem „schönen, besonderen Gefühl“ sprach der 27-Jährige nach dem 2:1-Derbysieg gegen Duisburg und seinem Premierentreffer.

Gerade einmal 13 Minuten hatte der Winterneuzugang benötigt, um sein erstes Tor im blau-weißen Trikot zu erzielen. Goldrichtig stand der Ex-Kölner, als die MSV-Abwehr nach einem abgeblockten Schuss von Sidney Sam die Orientierung verlor und Zoller das perfekte Debüt gelang. „Das ist auch eine Form der Qualität“, lobte ihn Teamkollege Sebastian Maier, der seinen erschöpften Teamkollegen nach 64 Minuten ersetzte. „Mir fehlt noch ein wenig die Luft, aber das soll sich bald ändern“, kündigte Zoller nach dem Auftakterfolg an. Auch Trainer Robin Dutt attestierte seinem neuen Schützling nach nur drei Wochen der Zusammenarbeit eine gelungene Integration – sportlich wie menschlich. „Er ist sehr ehrgeizig, ein absoluter Teamplayer und jemand, der sich sehr lange gedulden musste. Die Geschichte ist wunderbar für uns alle.“

Auch Baumgartner überzeugt

Ähnlich positiv sprach Bochums Übungsleiter auch über den zweiten Debütanten in der Startelf, Innenverteidiger Dominik Baumgartner. Dutt begründete dessen Nominierung für die Anfangsformation einerseits taktisch. So sollte Jan Gyamerah die Offensivbemühungen über die rechte Abwehrseite vorantreiben, der Youngster aus Österreich war also die logische Alternative für die Zentrale. Andererseits bezog sich das Vertrauen aber auch direkt auf Baumgartner. „Er hat sich sehr schnell integriert und rasch ein hohes Leistungslevel erreicht“, begründete Dutt seine Wahl, die sich als richtig erwies. Baumgartner zeigte eine souveräne Leistung und hätte mit einem Kopfball sogar beinahe das wohl entscheidende 3:0 erzielt – doch der Querbalken verhinderte den Einschlag.

Dem 22-Jährigen war das nach der Partie aber ziemlich egal. Er freute sich über den gelungenen Start in ungewohnter Umgebung. „Bei Wacker Innsbruck hatten wir einen Zuschauerschnitt von unter 5.000, hier waren es fast 18.000 Fans. Das war schon beeindruckend.“ Diese Umstellung nimmt der nicht nur fußballerisch, sondern auch rhetorisch abgeklärte Abwehrmann aber gerne in Kauf. „Es macht großen Spaß, in Deutschland zu spielen. Die Liga hat ein hohes Niveau, ist sehr ausgeglichen. Ich glaube, dass das hier eine geile Sache werden kann.“

Spielplan

15.02.2019
SC Paderborn 07
3:2
1. FC Köln
SV Sandhausen
1:1
SV Darmstadt 98
16.02.2019
1. FC Heidenheim
2:2
Hamburger SV
FC Ingolstadt 04
2:1
VfL Bochum 1848
FC St. Pauli
1:2
FC Erzgebirge Aue
MSV Duisburg
2:3
1. FC Union Berlin
17.02.2019
Arminia Bielefeld
1:3
1. FC Magdeburg
Holstein Kiel
2:2
SpVgg Greuther Fürth
Dynamo Dresden
0:0
SSV Jahn Regensburg
(Grafik: westline, Foto: Tim Kramer)

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

2. Liga, 23. Spieltag
VfL Bochum - Holstein Kiel
Samstag, 23. Februar, 13 Uhr
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Derzeit keine Termine

Tabelle

22. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
6St. Pauli2236:32437
7Holstein2241:301136
8Bochum2232:31130
9Regensburg2233:33030
10Gr. Fürth2224:40-1628

VfL Bochum