DFB prüft Unterlagen
3. Liga: Wackelt die Zulassung des KFC Uerdingen?

(Foto: Hein-Reipen)
157

Uerdingen – Vielleicht ist es nur ein kleiner Sturm in einem kleinen Wasserglas - aber: "Möglicherweise" hat der Drittliga-Aufsteiger KFC Uerdingen einen Nachweis erst nach Fristende eingereicht. So schreibt es der DFB. 

Der DFB ist bekannt dafür, wenig nachgiebig zu sein, wenn es um seine Statuten und Regeln geht. Schon aus Gründen der Gleichbehandlung kann der Verband es kaum dulden, Vereine an der "langen Leine" laufen zu lassen.

Trifft das vielleicht auf den KFC Uerdingen zu? Der Verband teilt mit, dass der Aufsteiger "möglicherweise" einen Nachweis über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit erst nach Ablauf der DFB-Frist (Montag, 29. Mai, 15.30 Uhr) eingereicht habe. 

In deinem solchen Fall müsste sich der Zulassungs-Ausschuss mit diesem Thema befassen. Weil in diesem Fall "dritte Parteien", vor allem der Relegations-Gegner Waldhof Mannheim betroffen sei, gebe es keinen Ermessensspielraum.

Gerade erst hatte der KFC Uerdingen seinen Aufstieg ausgiebig gefeiert - und dabei schon von einer Entscheidung am "Grünen Tisch" profitiert. Denn das Rückspiel in Mannheim wurde nach exzessivem Pyro-Einsatz der Waldhöfer mit 2:0 für Uerdingen gewertet. Nach dem 1:0-Hinspielsieg war der KFC damit offiziell Aufsteiger.

Der Klub hat auch bereits einige Personalien eingetütet - am Mittwoch erst verpflichtete der Klub den zweitligaerfahrenen Manuel Konrad aus Dresden. 

Ob der KFC tatsächlich bangen muss oder ob es sich um einen Sturm im Wasserglas handelt, ist derzeit noch unklar. 

Der DFB teilt dazu mit: Am Montag werde der Zulassungsbeschwerdeausschuss anhand der vorliegenden Unterlagen überprüfen, ob die Liquiditätsreserve fristgerecht gestellt und die Bedingung somit erfüllt worden ist.

Im Fall der Nichterteilung einer Zulassung für einen Gewinner der Aufstiegsspiele zur 3. Liga würde laut DFB-Spielordnung (Paragraf 55b Punkt 4) der in den Aufstiegsspielen unterlegene Verein als Sieger gelten und den Platz in der 3. Liga einnehmen, sofern er die wirtschaftlichen und technisch-organisatorischen Anforderungen erfüllt.

Zwangsabstieg wie bei Duisburg?

Dass der DFB mit den Nachweisen für die Lizenz oder Zulassung sehr penibel umgeht, hatte er zuletzt 2013 bewiesen. Damals musste der MSV Duisburg aus der 2. Bundesliga absteigen, weil der Nachweis entweder knapp zu spät oder aber unzureichend erbracht worden war. Weil der Verband den Standpunkt der Gleichbehandlung vertritt, könnte er sich schwerlich eine Ausnahme erlauben. 

 


Lade Forenbeiträge...