Westfalenliga
4:2 gegen Schermbeck: SuS Neuenkirchen mit Heimerfolg

Mit einer 2:4-Niederlage im Gepäck ging es für SV Schermbeck vom Auswärtsmatch bei SuS Neuenkirchen in Richtung Heimat.

Bei Neuenkirchen standen diesmal Holtmann und Fiedler statt Knocke und Fischer auf dem Platz. Auch Schermbeck veränderte die Startelf und schickte Rudolph und Ewald für Grumann und Helling auf das Feld. Das erste Tor des Spiels ging an SuS Neuenkirchen. Allerdings gelang dies nur mithilfe von SV Schermbeck: 1:0 für Neuenkirchen durch ein Eigentor in der 18. Minute. In der 29. Minute brachte Dominik Milaszewski den Ball im Netz von SuS Neuenkirchen unter. Schermbeck musste den Treffer von Malte Nieweler zum 2:1 hinnehmen (34.). Mit der knappen Führung von Neuenkirchen pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Kilian Niewerth von SV Schermbeck den Platz. Für ihn spielte Marc Schröter weiter (54.). Merlin Schütte versenkte die Kugel zum 3:1 für SuS Neuenkirchen (69.) Kevin Rudolph verkürzte für Schermbeck später in der 81. Minute mit einem Elfmeter auf 2:3. Mit dem 4:2 sicherte Schütte Neuenkirchen nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (88.). Am Ende stand der Gastgeber als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte SuS Neuenkirchen deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist Neuenkirchen in diesem Ranking auf. Nach dem errungenen Dreier hat SuS Neuenkirchen Position sechs der Westfalenliga Staffel I inne. Mit beeindruckenden 28 Treffern stellt Neuenkirchen den besten Angriff der Westfalenliga Staffel I.

In den letzten fünf Partien ließ SV Schermbeck zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf. In der Tabelle liegt der Gast nach der Pleite weiter auf dem vierten Rang. Der Angriff von Schermbeck wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 27-mal zu. SuS Neuenkirchen ist am Sonntag auf Stippvisite bei der Zweitvertretung von SC Preußen Münster. Für SV Schermbeck geht es am Freitag zu Hause gegen 1. FC Gievenbeck weiter.

Datenquelle: Fussball.de